Wiesbaden – Verkehrsunfall mit mehreren Fahrzeugen auf der B 54

Mittelrhein-Tageblatt - News aus Hessen - Polizei - Wiesbaden -Wiesbaden (HE) – Am Dienstag, dem 30.01.2018, kam es gegen 15:10 h auf der B 54 zu einem Verkehrsunfall mit mehreren beteiligten Fahrzeugen.

Ein 18-jähriger Taunussteiner befuhr mit seinem Alfa Romeo die B 54 aus Wiesbaden kommend in Richtung Taunusstein. Unmittelbar vor der Kuppe kam er mit seinem PKW auf die Gegenfahrbahn. Dort stieß er seitlich mit dem VW einer entgegegenkommenden 22-jährigen Frau aus Hohenstein zusammen, verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug und streifte ein weiteres entgegenkommendes Fahrzeug, das von einer 54 Jährigen aus Taunusstein geführt wurde. Die Ursache, warum der 18 Jährige auf die Gegenfahrbahn kam, ist noch nicht abschließend geklärt.

Ein Mitfahrer in dem Alfa Romeo wurde leicht, ein weiterer schwer verletzt. Ebenso schwer verletzt wurde die VW-Fahrerin, die unfallbeteiligte Taunussteinerin wurde leicht verletzt. Die beiden schwer verletzten Beteiligten wurden in eine Wiesbadener Klinik eingeliefert, bei beiden besteht keine Lebensgefahr.

Die B 54 war in Folge des Verkehrsunfalls von 15:30 – 16:40 h in beide Fahrtrichtungen gesperrt. Es waren mehrere Funkstreifen der Polizeidirektionen Wiesbaden und Rheingau-Taunus eingesetzt. Zusätzlich kamen zwei Notarzteinsatzfahrzeuge, vier Rettungswagen und die Einsatzleitung des Rettungsdienstes zum Einsatz.

Die Berufsfeuerwehr der Landeshauptstadt war mit Einsatzleitdienst und Löschfahrzeug an der Unfallstelle. Die beteiligten Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Außer den Fahrzeugen wurde auch die Leitplanke im Bereich der Unfallstelle beschädigt. Es entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 30.000 Euro.

Zur Klärung des Unfallherganges werden Verkehrsteilnehmer, die das Unfallgeschehen beobachtet haben oder sachdienliche Hinweise geben können gebeten, sich mit dem 3. Polizeirevier der Polizeidirektion Wiesbaden unter der Telefonnummer 0611/3452340 in Verbindung zu setzen.

OTS: Wiesbaden (KvD) – Polizeipräsidium Westhessen

 

 

Kommentare sind geschlossen.