Winterberg – Polnischer Pkw gesucht

Dein-Freund-und-Helfer-im-Einsatz-Aktuelles-von-der-Polizei-Winterberg (NRW) – Ein polnischer Pkw fiel am Dienstagabend gleich zweimal in Winterberg auf. Laut Zeugen raste der Pkw über die Straße “Am Waltenberg”.

Auf der Bundesstraße 236 trat und spuckte der Fahrer gegen eine Autotür. Gegen 23.30 Uhr gab ein Zeuge dem Raser in der Winterberger Innenstadt ein Zeichen. Der polnische Pkw wendete und verfolgte den Zeugen. Der fuhr direkt zu Polizei. Im Rahmen der Fahndung erhielt die Polizei einen weiteren Einsatz mit Bezug zu dem polnischen Auto.

Auf der Bundesstraße 236 fuhren zwei Frauen von Winterberg nach Altastenberg. Der polnische Pkw überholte das Auto und bremste es zwischen dem Heerlohtunnel und dem Abzweig nach Altastenberg aus. Der Fahrer stieg aus und versuchte die Autotür der beiden Frauen zu öffnen.

Die Tür war verschlossen, woraufhin der Täter gegen die Tür trat und auf das Auto spuckte. Anschließend flüchtete der Mann in Richtung Winterberg.

Beschreibung des Täters: etwa 30 bis 40 Jahre alt; blonde kurze Haare; circa 1,75 Meter groß; sportliche Figur; dunkel gekleidet. Bei dem flüchtigen Pkw soll es sich um einen Kleinwagen mit polnischen Kennzeichen handeln.

Eine Fahndung nach dem Auto blieb ohne Erfolg.

Hinweise nimmt die Polizei in Winterberg unter 02981 – 90 200 entgegen.

OTS: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis

 

 

Kommentare sind geschlossen.