Wirtschaft – Ab ins Ausland: In diesen Ländern verdienen Deutsche Bewerber am meisten

Wirtschaft Aktuell -London (GB) – Eine neue Studie der Jobsuchmaschine Adzuna offenbart, in welchen Ländern das Einkommen sowie die Nachfrage für Arbeitnehmer mit deutschen Sprachkenntnissen besonders hoch ist. Der internationale Vergleich zeigt: USA führt bei Gehältern, bietet jedoch weniger Stellen im Vergleich zu europäischen Nachbarn. Auch in Großbritannien bleibt Deutsch weiterhin die zweitmeistgefragte Fremdsprache – trotz Brexit Votum.

Die Studie basiert auf Adzuna’s Gesamtindex der aktuell 9.215.621 Stellenanzeigen weltweit umfasst. Dabei wurden die Top 5 Länder ermittelt, in denen das Gehalt für Personen mit deutschen Sprachkenntnissen über dem nationalen Durchschnittseinkommen von 33,396.00 EUR (Quelle: Statista) liegt. Die Gehaltsangaben stammen dabei direkt von den bei Adzuna in den jeweiligen Ländern aufgelisteten Stellenanzeigen, welche im Gegensatz zu den Stellenausschreibungen in Deutschland Gehaltsangaben erhalten.

Top 5 Länder: Gehalt

Die Ergebnisse zeigen, dass besonders hohe Gehälter für Deutsche in Übersee geboten werden. Allen voran toppen dabei die USA als lukrativstes Auswandererziel für Deutsche das Ranking, gefolgt von Australien:

1. USA: EUR78,035.70
2. Australien: EUR60,465.50
3. Frankreich: EUR37,517.00
4. Niederlande: EUR35,234.00
5. Großbritannien: EUR37,039.50
(Durchschnittsgehalt/Jahr für Stellen, die deutsche Sprachkenntnisse
erfordern umgerechnet in Euro)
Top 5 Länder: Offene Stellen

Verglichen mit der ermittelten Nachfrage in den einzelnen Ländern, scheinen jedoch diese lukrativen Jobs in Übersee in der Minderheit und daher härter umkämpft. Bessere Chancen haben Auswanderer laut Studie dagegen in anderen europäischen Ländern. Allen voran sind die Niederlande, wo vergleichsweise relativ viele Jobs für Deutsche geboten werden:

1. Niederlande: 3.16%
2. Frankreich: 0.71%
3. Großbritannien: 0.70%
4. USA: 0.09%
5. Australien: 0.06%
(% Anteil an landesweit ausgeschriebenen Stellen, die deutsche
Sprachkenntnisse erfordern)
Ein Blick auf die Branchen gibt zudem Aufschluss auf die Fachkräfte Nachfrage der einzelnen Länder. Hierbei werden in den USA vermehrt deutsche Lehrkräfte gesucht. Das Gehalt wird jedoch insbesondere durch die Nachfrage an deutschen IT-Spezialisten in die Höhe getrieben.

Dagegen dominiert in Australien die Nachfrage nach deutschen Fachkräften im Bereich Vertrieb. Hierbei werden zahlreiche Sales Fachkräfte insbesondere in der Tourismusbranche gesucht.

Bei der Untersuchung der europäischen Nachbarn fällt auf, dass in Frankreich der Fokus ebenso auf Jobs für Deutsche im Vertrieb jedoch auch im Bereich Kundenservice und der Verwaltung liegt. Anders als in den Niederlanden wo mit der insgesamt höchsten Nachfrage für deutsche Fachkräfte der Bedarf an deutschsprachigen Ingenieuren sowie IT-Spezialisten dominiert.

In Großbritannien werden trotz Brexit Votum auch deutsche Fachkräfte weiterhin gesucht. Laut aktuellen Anzeigenangebot auf Adzuna, liegt Deutsch als Fremdsprache momentan auf Platz zwei der meistgesuchten Fremdsprachen im Vereinigten Königreich. Lediglich übertroffen von Französisch, was den höchsten Bedarf aufweist. Besonders gute Chancen haben deutsche Fachkräfte hier in den Bereichen Sales/Vertrieb gefolgt von Stellen im Kundenservice und der Finanzbranche.

Inja Schneider, Country Manager Germany & Austria bei Adzuna kommentiert: “Bewerber mit deutschen Sprachkenntnissen sind international gerne gesehene Kandidaten. Jobchancen sowie Gehälter können sich jedoch von Land zu Land stark unterscheiden. Unsere neue Studie soll hier einen Wegweiser bieten, um Auswanderern bei der Entscheidung zu helfen.” Sie fügt hinzu: “Trotz Brexit Votum sollten Bewerber Großbritannien nicht gleich abschreiben. Unsere Studie zeigt, dass Unternehmen hier weiterhin einen hohen Bedarf an Fachkräften mit deutschen Sprachkenntnissen aufweisen und dies entsprechend vergüten.”

Urheber: ADHUNTER LTD

 

Kommentare sind geschlossen.