Wirtschaft – Ist Gold das bessere Geld?

Wirtschaft Aktuell -Vaduz, Liechtenstein – Banknoten, auch Devisen genannt, sind das gängigste Zahlungsmittel, dicht gefolgt von Kredit- und EC-Karten. Das Gegengewicht zum Papiergeld stellt Gold dar, welches Banken und Regierungen als eiserne Reserven in Hochsicherheitstresoren aufbewahren, um im Fall einer Geldentwertung, Inflation genannt, über andere adäquate Zahlungsmittel zu verfügen. Seit Gold als inoffizielles Zahlungsmittel und Wertgegenstand von höchster Qualität vor tausenden Jahren anerkannt wurde, kam es noch nie zu einer Entwertung. Von diesem Gesichtspunkt aus betrachtet ist Gold in seiner Einzigartigkeit unbestritten besser als Geld.

Zu Zeiten der alten Römer wurden die ersten Goldmünzen geprägt, die als Zahlungsmittel eingesetzt wurden. Seit jeher wissen die Menschen, dass Gold in seiner Wertigkeit von größter Bedeutung ist, um speziell in Krisenzeiten einen Gegenwert zu Geld zu haben. Gold gilt schon immer als sogenannte Krisenwährung und kann nicht wertlos werden. So hat im Laufe des letzten Jahrhunderts Gold seinen Wert nicht nur gehalten, sondern sogar deutlich erhöht – trotz Kriegen, Krisen und Hungersnöten. Und deshalb empfehlen Finanzexperten wie die der Liechtensteiner SWM AG, Gold als Beimischung zu jedem Depot zu erwerben. Physisches Gold gilt als Risikoausgleich für andere spekulative Portfoliokomponenten wie Aktien oder Derivate. Man kann mit Goldvorräten zwar keine Dividenden oder Zinsen einfahren, aber kann am Preisanstieg des Edelmetalls verdienen und besitzt Vermögenswerte, die jederzeit weltweit als „Ersatzwährung“ eingesetzt werden können.

Schon 1912 hatte der damalige US-Banker John P. Morgan gesagt: „Gold ist Geld – und sonst nichts.“ Und Alan Greenspan, ehemaliger Chef der US-Notenbank, äußerte zuletzt vielsagend: „Gold ist dabei, sich als „ultimative Währung“ zu etablieren, selbst wenn es die heutige Generation der Bankkunden nicht erkennen will.“ Tatsächlich bleibt Gold ein stabiles Wertmaß und hat bis heute jede Papierwährung, jeden Staatsbankrott oder jeden Krieg überlebt, denn Gold kann nicht Pleite gehen oder ist an kein Schuldversprechen einer Regierung gebunden. Das macht diesen Rohstoff zu dem besseren Geld, welches nur nicht als solches bezeichnet wird.

Mit Hilfe der Goldexperten der SWM AG läßt sich Gold ganz einfach zu Vorzugspreisen erwerben – aufgrund großer Bestellmengen ergibt sich ein lukrativer Mengenrabatt. Die Mehrwertsteuer für den Goldkauf entfällt und es lagert sicher im Hochsicherheitstresor in der Schweiz. Mit dem „Strategic Eternal Value-Rohstoffprogramm bietet das Unternehmen eine von Profis gemanagte Rohstoffverwaltung, die neben physischen Gold auch in Silber, Palladium und Platin investiert und eine wertbeständige Absicherung gegen Inflation und Wertverlust bietet. Mit dieser Strategie ist jeder Investor, der den Wert vom eigenem Goldbesitz kennt, bei der SWM AG gut beraten.

Original-Content von: SWM AG, übermittelt durch news aktuell

Das könnte was für Sie sein ...

 

Dieses Thema drucken! Dieses Thema drucken!