Wismar – Brand im Tunneldurchgang eines Wohn- und Geschäftshauses in der Straße „Hinter dem Rathaus“

Feuerwehr im Einsatz -Wismar (MV) – Am 22.08.2016 um 21:44 Uhr wurde bekannt, dass es im Tunneldurchgang eines Wohn- und Geschäftshauses in der Straße „Hinter dem Rathaus“ in Wismar brennt. Die eingesetzten Beamten stellten fest, dass durch unbekannte Täter ein Stapel mit leeren Verpackungsmaterialien aus Pappe in Brand gesetzt wurde.

Die Pappe wird durch die umliegenden Gewerbetreibenden dort regelmäßig zur Abholung abgelegt. Durch den Brand wurden der Tunneldurchgang, die Elektroanlage der Beleuchtungseinrichtung des Tunnels sowie die historische Tür eines Mobiltelefongeschäftes beschädigt. Weiterhin zersprangen mehrere Fenster anliegender Wohnungen und Geschäfte. Eine 55-jährige Mieterin erlitt eine Rauchgasvergiftung und musste mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus verbracht werden.

Zur Höhe des entstandenen Sachschadens können noch keine Angaben gemacht werden. Der Kriminaldauerdienst des Kriminalkommissariats Wismar übernahm die Spurensicherung am Brandort. Zur Aufklärung der Straftat bittet die Polizei um Mithilfe. Es werden Zeugen gesucht, die den Vorfall beobachtet haben oder Hinweise zu den Tätern geben können.

Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeihauptrevier Wismar telefonisch unter der Nummer 03841-2030, jede andere Polizeidienststelle oder die Internetwache der Polizei unter www.polizei.mvnet.de entgegen.

OTS: Polizeipräsidium Rostock

Das könnte was für Sie sein ...

 

Dieses Thema drucken! Dieses Thema drucken!