suedwest-news-aktuell-wormsWorms – Falsche Polizeibeamte: In den letzten Tagen kam es im Stadtgebiet Worms mehrfach zu Telefonanrufen, bei denen sich Personen als vermeintliche Polizeibeamte ausgaben.

Die allesamt lebensälteren Geschädigten wurden aufgefordert, persönliche Daten und insbesondere ihre Kontoverbindung zu einem Datenabgleich preis zu geben.

Man habe Einbrecher festgenommen, die angeblich Dokumente mit Daten der Angerufenen mit sich führten. Um einem möglichen Betrug vorzubeugen, müsse man nun die Daten vergleichen. Allen Geschädigten kam die Masche verdächtig vor und sie gaben am Telefon keine Auskunft.

Somit konnte weiterer Schaden verhindert werden. Die Polizei rät generell dazu, am Telefon nie persönliche Daten herauszugeben. Ein Polizeibeamter wird die Bürgerinnen und Bürger nie am Telefon nach Bankdaten und der Kontoverbindung fragen.

Haben sie Zweifel über die Echtheit eines solchen Telefonanrufes, beenden sie das Gespräch und setzen sich mit ihrer örtlichen Polizeidienststelle in Verbindung.

OTS: Polizeidirektion Worms

Das könnte was für Sie sein ...

Worms - Falsche Polizeibeamte treiben ihr Unwesenhttp://www.mittelrhein-tageblatt.de/wp-content/uploads/2016/11/Südwest-News-Aktuell-Worms-.jpghttp://www.mittelrhein-tageblatt.de/wp-content/uploads/2016/11/Südwest-News-Aktuell-Worms--200x200.jpgDeutsches-Tageblatt-AktuellAktuellAllgemeinPolizeiRheinland-PfalzWorms27.01.2017,Aktuell,Falsche Polizeibeamte,Lokales,Nachrichten,News,Polizei,Rheinland-Pfalz,treiben ihr Unwesen,WormsWorms - Falsche Polizeibeamte: In den letzten Tagen kam es im Stadtgebiet Worms mehrfach zu Telefonanrufen, bei denen sich Personen als vermeintliche Polizeibeamte ausgaben.Die allesamt lebensälteren Geschädigten wurden aufgefordert, persönliche Daten und insbesondere ihre Kontoverbindung zu einem Datenabgleich preis zu geben.Man habe Einbrecher festgenommen, die angeblich Dokumente mit Daten...Einfach buntere News und Ratgeber für Rheinland-Pfalz, Deutschland und die Welt