Bonn – Knapp eine Million Euro Fördergelder für die Bad Godesberger Innenstadt

Nachrichten aus Bonn am Rhein-Aktuell-

Vor wenigen Tagen hat die Stadtverwaltung einen Bewilligungsbescheid über rund 940.000 Euro für Bad Godesberg aus dem Bundesförderprogramm „Zukunftsfähige Innenstädte und Zentren“ erhalten. Die Stadt hatte Anfang des Jahres 2022 die Förderung mehrerer Maßnahmen beantragt – und war jetzt erfolgreich.

Ein wichtiger Baustein des ISEK ist die Einrichtung eines Orts der Begegnung/Labor für Transformation, mit dessen Vorbereitung nun begonnen wird. „Im Mittelpunkt steht dabei die Verknüpfung aller lokalen Akteur*innen, der Aufbau neuer Kommunikationsformate sowie gemeinsame Überlegungen, wie sich die Bad Godesberger Innenstadt in den nächsten Jahren entwickeln soll“, erläutert Stadtbaurat Helmut Wiesner. „Das bereits tätige Zentrenmanagement kann weitergeführt werden und wird für diesen Ort eine zentrale Rolle übernehmen.“

Darüber hinaus wurden die Erstellung eines nachhaltigen Tourismus-, Kultur-, Freizeit- und Sportkonzepts sowie eines Image- und Marketingkonzepts, die Erarbeitung eines städtebaulichen Nutzungskonzeptes (für sogenannte Lupenräume mit Entwicklungspotenzial) sowie umfangreiche Öffentlichkeitsarbeit bewilligt.

Im September 2023 wird die Stadt für die baulichen Maßnahmen des ISEK Bad Godesberg ein Antrag auf Städtebaufördermittel stellen. Die Innenstadt Bad Godesbergs soll städtebaulich aufgewertet und lebendiger werden. Der Fokus liegt auf Ökologie und Klimaanpassung: mehr Grün, mehr Wasser, eine höhere Aufenthaltsqualität, neu gestaltete Plätze und zentrale Sichtbeziehungen zwischen Godesburg und Stadtpark.

Stadt Bonn