Dresden – Wilsdruffer Vorstadt/ Gruna: Kostenloses Sportangebot für Seniorinnen und Senioren

Senior-Fit startet im August in die zweite Runde.

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Dresden -Dresden (SN) – Sport und Bewegung in der Gruppe machen nicht nur Spaß, sondern halten gesund und fit. Speziell für Dresdner Seniorinnen und Senioren bietet das Gesundheitsamt in Kooperation mit der Techniker Krankenkasse (TK) ab 8. August 2019 wieder „Senior-Fit-Dresden“ an. Das kostenfreie Bewegungsangebot richtet sich speziell an Menschen ab einem Alter von 50 Jahren. Nach dem erfolgreichen Start im vergangenen Jahr geht das Projekt nun in die zweite Runde.

Wie im vergangenem Jahr wird ein Kurs in der Parkanlage des Wohnparkes Elsa Fenske, Freiberger Straße 18 im Stadtteil Wilsdruffer Vorstadt, angeboten. Die Kurse starten hier am 8. August und enden am 26. September 2019, immer donnerstags von 9 bis 10 Uhr. Der zweite „Senior-Fit-Dresden“-Kurs findet im Rothermundtpark im Stadtteil Dresden Gruna statt. Hier können Interessenten vom 20. August bis 8. Oktober 2019, jeweils dienstags von 10:30 Uhr bis 11:30 Uhr, aktiv sein. Eine Anmeldung ist nicht notwendig. Mitzubringen sind nur eine Trinkflasche sowie Sportbekleidung.

„Das achtwöchige Angebot lädt ein, die eigene Mobilität und Balancefähigkeit zu testen. Gleichzeitig werden praktische Übungen vermittelt, diese Fähigkeiten zu verbessern. Die Teilnehmenden werden geschult, mobil im Alter zu sein und dem Risiko von Stürzen vorzubeugen“, wirbt Gesundheitsbürgermeisterin Dr. Kristin Klaudia Kaufmann für das Programm. Professionelle Trainer berücksichtigen dabei das individuelle Leistungsvermögen und bieten verschiedene Varianten einer Übung an. Durch regelmäßige Wiederholungen im gesamten Kursverlauf verbessern und verfestigen sich die Übungsabläufe. Trainiert wird mit dem eigenen Körpergewicht sowie mit kleinen Geräten. Simone Hartmann, Leiterin TK Sachsen ergänzt: „Für seine Gesundheit hat jeder selbst die Verantwortung. Gesunde Lebensweise sollte immer mehr Menschen inspirieren und sich zu einer gesellschaftlichen Kampagne entwickeln, denn viele Zivilisationsbeschwerden sind auf Fehlernährung und mangelnde Bewegung zurückzuführen.“

Neben den „Senior-Fit-Dresden“ Kursen bestehen weitere zahlreiche kostenlose Bewegungsmöglichkeiten im gesamten Stadtgebiet, welche sich sehr gut auch für ältere Menschen eigenen. So bieten die Lauf- und Bewegungsstrecken der „Walking People“ ganzjährig die Möglichkeit zum Gehen, Joggen oder Walken. Zudem laden die Rundgänge von „Bewegung im Stadtteil“ ein, Plauen, Pieschen, Loschwitz sowie die Wilsdruffer Vorstadt zu erkunden und Neues zu entdecken. Weitere Informationen sind auf der Internetseite zu finden.
www.dresden.de/WHO
____________________________________

Landeshauptstadt Dresden
Amt für Presse-, Öffentlichkeitsarbeit und Protokoll

Autor: Mittelrhein-Tageblatt Redaktion