Blog-News – Ärschle gut, alles gut: Toilettenpapier unhygienisch? Mediziner warnen vor dem Gebrauch

Es gibt eine neue Lösung für das Problem.

Gesundheitsratgeber-24-Hygiene-Aktuell-Blog-News – (press1) – Berlin – Mediziner warnen vor dem Gebrauch von Toilettenpapier. Der Grund: Tatsächlich macht das Papier nicht wirklich sauber. Der gröbste Schmutz ließe sich zwar damit entfernen, Rückstände seien aber unvermeidbar. Ein Wandel der Gewohnheiten sei nötig.

Viele Menschen sähen eine Option in feuchtem Toilettenpapier. Dieses birgt jedoch seine eigenen Gefahren. “Öko-Test” fand 2014 heraus, das alle dort getesteten feuchten Toilettenpapiere Stoffe enthielten, die Allergien auslösen können. Zudem drohen durch den Einsatz Erkrankungen wie Hämorrhoiden oder Fissuren, die im schlimmsten Fall zu Geschwüren auswachsen können – so berichten unter anderem die BUNTE und ProSieben.

Hygienisch optimal ist laut Medizinern pures Wasser zur Toilettenhygiene. Doch die dafür verwendeten Bidets sind in Deutschland selten, zudem aufwändig zu installieren und mit hohen Kosten verbunden.

Die Lösung – Wasserkraft im Taschenformat

Eine einfachere Lösung, für Hygiene zu sorgen, ist die Po-Dusche von HappyPo. Die Gründer Oliver Elsoud und Frank Schmischke haben ihr Startup und das von ihnen entworfene “Volksbidet” 2017 in der Vox-Gründer-TV-Show “Die Höhle der Löwen” vorgestellt und dort sogar das “Familienunternehmen” von Dagmar und Hans-Rudolf Wöhrl von einem Investment überzeugen können.

Die handliche Dusche von HappyPo lässt sich mit Wasser befüllen und entfaltet beim Zusammendrücken einen kräftigen Wasserstrahl. Dieser übernimmt die Reinigungswirkung, Toilettenpapier wird nur noch zum Abtrocknen verwendet. HappyPo bietet so ein einfaches Upgrade zum hygienisch bedenklichen Gebrauch von Toilettenpapier, ebenso wie eine kostengünstige Alternative zum klassischen Bidet.

“Unser Motto lautet: ‘Ärschle gut, alles gut’, und zwar für jeden! Wir wollen mit HappyPo den Luxus von Bidets für alle erschwinglich machen – und dabei eine Lösung bieten, die nicht an das Bad zuhause gebunden ist, sondern immer mit dabei sein kann”, so der Gründer Oliver Elsoud.

In Proktologen- und Hebammenkreisen wird die Po-Dusche mittlerweile immer häufiger empfohlen, sowohl für die tägliche Toilettenhygiene als auch für besonders sensible Situationen wie Hämorrhoiden-Erkrankungen oder zur Intimhygiene nach der Entbindung.

“​Im Gegensatz zu Toilettenpapier und Feuchttüchern stellt​ die Reinigung mit Wasser die schonendste Art der Toilettenhygiene dar​. Als Proktologe und Chirurg kann ich dazu jedem nur raten -​ ​generell, ​um Juckreiz und Hautirritationen zu vermeiden​, insbesondere aber auch bei Hämorrhoiden und nach Operationen im Intim- und Analbereich​. Happy​P​o bietet hier​​ eine smarte Lösung, die sich zumal auch für unterwegs sehr gut eignet”, so Dr. P​hillip ​Kölln, Proktologe und Facharzt für Chirurgie.

Das Produkt HAPPYPO Po-Dusche, 2.0 Version — das Original, mobiles Bidet, Reisebidet, Dusch WC Alternative — für gründlichste Intimhygiene nach der Toilette — TV-Bekannt aus „Die Höhle Der Löwen“ können Sie hier erhalten!

***
Frank Schmischke
HappyPo Products GmbH

Autor: Redaktion Medizin und Ernährung