Diabetes – Achtung: Metformin reduziert Vitamin-B12-Versorgung

Original Titel: Associations between metformin use and vitamin B12 levels, anemia, and neuropathy in patients with diabetes: a meta-analysis-

Gesundheitsratgeber-24-Diabetesratgeber-Aktuell-Diabetes – Eine Behandlung mit Metformin könnte die Vitamin-B12-Versorgung von Diabetes-Patienten verschlechtern und das Risiko für einen Vitamin-B12-Mangel erhöhen. Dies zeigen die Ergebnisse einer zusammenfassenden Auswertung von 31 Studien.

Zahlreiche Diabetes-Patienten auf der ganzen Welt werden mit dem Medikament Metformin behandelt. Es ist das Standard-Medikament bei Typ-2-Diabetes. Ergebnisse aus Studien haben gezeigt, dass Metformin die Vitamin-B12-Versorgung der Patienten verschlechtern könnte. Vitamin B12 wird für die Blutbildung und das Nervensystem benötigt – ein Mangel an diesem wichtigen Vitamin könnte sich daher in Form von einer Blutarmut (Anämie) oder in Form von Schäden, die das Nervensystem betreffen (= neurologische Auffälligkeiten), zeigen.

Schlechtere Vitamin-B12-Versorgung bei Behandlung mit Metformin

Wie eine Metformin-Behandlung, die Vitamin-B12-Versorung, Anämien und neurologische Auffälligkeiten zusammenhängen, untersuchten nun Wissenschaftler aus Peking und Shanghai. Die Wissenschaftler konnten für ihre Analyse auf die Ergebnisse von 31 Studien zurückgreifen. Es zeigte sich, dass Metformin-Nutzer im Vergleich zu Nicht-Nutzern ein deutlich erhöhtes Risiko für eine schlechtere Vitamin-B12-Versorgung und einen Vitamin-B12-Mangel aufwiesen. Die Auswirkungen auf die Vitamin-B12-Versorgung waren abhängig davon, wie lange und mit welcher Dosis Metformin die Diabetes-Patienten behandelt wurden. Die Analysen konnten allerdings keinen Zusammenhang zwischen der Behandlung mit Metformin und vermehrten Fällen von Blutarmut oder neurologischen Auffälligkeiten aufzeigen.

Diese Studienergebnisse aus China zeigen, dass sich eine Behandlung mit Metformin bei Diabetes-Patienten schlecht auf die Vitamin-B12-Versorgung auswirkte und das Risiko für einen Mangel an diesem wichtigen Vitamin erhöhte. Weitere Studien sollten zu diesem Thema durchgeführt werden, um insbesondere auch die Auswirkungen auf Folgeschäden wie Anämien und neurologische Auffälligkeiten bestimmen zu können. Bislang kann bereits empfohlen werden, dass Diabetes-Patienten, die mit Metformin behandelt werden, jährlich ihren Vitamin-B12-Status überprüfen lassen.

© Alle Rechte: DeutschesGesundheitsPortal.de

Autor: Redaktion Medizin und Ernährung