Diabetes – Strukturiertes Lernprogramm verringert Schwankungen des Langzeitblutzuckerwerts bei Typ-1-Diabetes

Original Titel: Structured education using Dose Adjustment for Normal Eating (DAFNE) reduces long-term HbA1c and HbA1c variability.

Gesundheitsratgeber-24-Diabetesratgeber-Aktuell-Diabetes – Ein Schulungsprogramm, welches das Selbstmanagement von Typ-1-Diabetes fördert, erwies sich als hilfreich, um den Langzeitblutzuckerwert zu senken und stabiler zu halten.

In Großbritannien existiert mit dem DAFNE-Programm (DAFNE steht für Dose Adjustment for Normal Eating; dies heißt übersetzt: Dosisanpassung für normales Essen) ein strukturiertes Schulungsprogramm für Patienten mit Typ-1-Diabetes. Bei dem Programm werden den Patienten Fähigkeiten vermittelt, die notwendig sind, damit die Patienten den Kohlenhydratgehalt von Mahlzeiten richtig einschätzen und eine entsprechend angemessene Dosis von Insulin spritzen können.

Das Programm fördert damit das Selbstmanagement der Typ-1-Diabeteserkrankung. Untersuchungen haben bereits gezeigt, dass Teilnehmer des DAFNE-Programms reduzierte Langzeitblutzuckerwerte (bekannt als HbA1c-Wert oder auch als das Blutzuckergedächtnis) und weniger starke Unterzuckerungen aufwiesen.

Wenig Schwankungen des Langzeitblutzuckerwerts sind erstrebenswert

Kann das Programm auch dazu beitragen, dass es weniger Schwankungen beim Langzeitblutzuckerwert gibt? Dass dies erstrebenswert ist, zeigen die Ergebnisse jüngerer Forschung, die andeuten, dass starke Schwankungen des Langzeitblutzuckerwerts mit einem höheren Risiko für die Sterblichkeit und Folgeerkrankungen einhergehen können.

Nach Teilnahme am DAFNE-Programm war der Langzeitblutzuckerwert stabiler und niedriger

In ihre Studie schlossen die Forscher 687 Patienten mit Typ-1-Diabetes ein, die an dem DAFNE-Programm teilgenommen hatten. 12 Monate nach Beginn der Teilnahme am DAFNE-Programm wiesen die Teilnehmer eine Reduktion ihres Langzeitblutzuckerwerts um -0,3 % auf. Und auch 5 Jahre nach Programmende war bei den Teilnehmern noch eine Reduktion des Langzeitblutzuckerwerts um -0,1 % nachweisbar. Ebenso zeigte sich, dass die Teilnahme am Programm zu weniger Schwankungen des Langzeitblutzuckerwertes bei den Patienten beitrug.

Die Ergebnisse dieser Studie bestätigen, dass die Teilnahme an dem strukturierten Lernprogramm DAFNE, bei dem die Patienten mit Typ-1-Diabetes umfangreich geschult wurden, um den Kohlenhydratgehalt von Mahlzeiten richtig einschätzen zu können, zu einer Reduktion des Langzeitblutzuckerwerts führte.

Diese günstigen Effekte konnten auch noch nach 5 Jahren nachgewiesen werden. Zudem konnten Schwankungen des Blutzuckerwerts durch die Programmteilnahme gemindert werden.

Referenzen:
Walker GS, Chen JY, Hopkinson H, Sainsbury CAR, Jones GC. Structured education using Dose Adjustment for Normal Eating (DAFNE) reduces long-term HbA1c and HbA1c variability. Diabet Med. 2018 Mar 24. doi: 10.1111/dme.13621.

© Alle Rechte: DGP – DeutschesGesundheitsPortal.de

Autor: Redaktion Medizin und Ernährung