Event: Mainz – Rudern gegen Krebs zum 14. Mal in Mainz – Anmeldeportal zur Benefizregatta geöffnet

RgK_Mainz_2017_101
Rudern gegen Krebs – Foto: Stiftung Leben mit Krebs

Event: Mainz – Rudern gegen Krebs: Die Ruder endlich mal selbst in die Hand nehmen, Spaß auf dem Wasser haben und gleichzeitig noch etwas Gutes tun? – All das ist am Samstag, den 11. August 2018 auf dem Mainzer Rhein vor dem Bootshaus des MRV möglich.

Bereits zum 14. Mal in Folge wird in Mainz die Benefizregatta „Rudern gegen Krebs“ stattfinden. Mit dabei sind auch lokale Fastnachtsvereine, die zum vierten Mal im Rennen um den „Meenzer Narren-Cup 2018“ kämpfen werden. Das Online-Anmeldeportal ist seit einigen Tagen für alle Interessierte freigeschaltet. Die Organisatoren freuen sich über viele Mitstreiter, die die sportliche Herausforderung einer besonderen Sportart annehmen und für den guten Zweck rudern möchten.

Die Veranstaltung gehört seit 2005 zur Tradition der Landeshauptstadt und lässt viele bekannte Organisationen in der Region zusammenkommen. Sie wird von der Stiftung Leben mit Krebs zusammen mit dem Mainzer Ruder-Verein, dem Katholischen Klinikum Mainz (kkm) – verstärkt durch das Schwesterkrankenhaus, das Heilig-Geist-Hospital (hgh) in Bingen – und der Stiftung „Kinder.Gesundheit.Mainz“ am Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin der Universitätsmedizin Mainz organisiert. Die Schirmherrschaft über die Benefizregatta hat erneut Michael Ebling, Oberbürger-meister der Landeshauptstadt Mainz, übernommen und somit die Besonderheit des Anliegens unterstrichen.

Mit den Erlösen dieser Regatta werden Fortführung und Ausbau von supportiven Therapien wie beispielweise Sport-, Musik- und Maltherapie für Betroffene am Katholischen Klinikum Mainz finanziert. Diese therapieunterstützenden Maßnahmen mildern nachweislich unerwünschte Nebenwirkungen einer Tumorerkrankung und bedeuten eine Verbesserung der Rehabilitation und des Überlebens.

Darüber hinaus wird mit dem „Narren-Cup“ der Aufbau einer Notfallaufnahmestation „NOA“ am Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin Mainz unterstützt. Damit wird die unverzügliche medizinische Betreuung aller kritisch kranken Kinder und Jugendlichen in der Region, insbesondere von Kindern mit Tumorerkrankungen, gesichert.

Da die Finanzierung dieser wichtigen Angebote in der medizinischen Versorgung durch die Kostenträger leider nicht vorgesehen wird, laden die Organisatoren zur gemeinsamen Unterstützung des Anliegens ein – sei es durch den aktiven Einsatz im Ruderboot oder durch Spenden und Sponsorengelder. Jede Art der Unterstützung ist willkommen und wichtig.

Sowohl Mitarbeiter eines Unternehmens, private Freunde, als auch Mitglieder eines Fastnachtsvereins oder Patienten – jeder kann gleichwohl mitmachen, der sich im Vierer-Team gemeinsam ins Boot setzen und einen aktiven Beitrag für die gute Sache leisten möchte. Anfänger sind genauso willkommen wie erfahrene Ruderer. Der Mainzer Ruder-Verein und weitere lokale Ruderclubs bieten 3 bis 4 Trainingseinheiten an, um die Teams regattareif vorzubereiten.

Auf einer Strecke von ca. 350 Metern treten dann im August die Vierer-Teams und ein(e) Steuermann/-frau des Mainzer Ruder-Vereins gegeneinander an. Gestartet wird in den Kategorien Frauen, Mixed, Männer und Meisterklasse. Das Startgeld pro Boot/Mannschaft beträgt 300 Euro: 200 Euro davon kommen als Spende den Projekten zugute, 100 Euro stellen einen Kostenbeitrag dar. Betroffene sind von der Startgebühr befreit.

Interessierte, die sowohl beim „Rudern gegen Krebs“ als auch beim „Narren-Cup“ mitrudern möchten, können sich ab sofort online anmelden unter: www.rudern-gegen-krebs.de / Regatten 2018/ Mainz.

***
Stiftung Leben mit Krebs
Mainzer Straße 48
55252 Mainz-Kastel

 

 

Autor: Redaktion Medizin und Ernährung