Gesunde Ernährung – Trockenfrüchte im Smoothie sind eine leckere Alternative

Bremer Gewuerzhandel_Smoothie aus Trockenfruechten
Im Handumdrehen ein Genuss: Der Banane-Nuss-Smoothie. Quelle: Bremer Gewürzhandel

Gesunde Ernährung – Wer seinem Körper auf die Schnelle etwas Energie liefern möchte, greift gerne zum Smoothie. Der Vitamin-Cocktail zum Selbermachen lässt sich je nach Geschmack individuell zusammenstellen. Dazu müssen nur ein paar leckere Zutaten den Weg in den Mixer finden.

Dass es sich bei den Obst- und Gemüseportionen aber nicht zwingend um frische Produkte handeln muss, weiß Daniel König, Geschäftsführer vom Bremer Gewürzhandel: „Auch Trockenfrüchte eignen sich hervorragend für die Zubereitung von Smoothies. Der Vorteil besteht darin, dass sämtliche Trockenfrüchte das ganze Jahr über erhältlich sind. Wer Lust auf Vitamine hat, ist somit nicht an saisonale Früchte gebunden.“

Eine gute Variante für einen Trockenfrucht-Smoothie, passend zu den aktuell kühlen Temperaturen, ist der nahrhafte Banane-Nuss-Smoothie: Dazu werden 100 Gramm Medjool Datteln, 100 Gramm Weinbeeren, zehn Cashewkerne, zehn Mandeln und eine reife Banane benötigt. Die Mandeln und Cashewkerne für einige Stunden in Wasser einlegen. Die Trockenfrüchte werden ebenfalls, allerdings separat, in 300 Milliliter Wasser eingeweicht. Die Mandeln von der Schale befreien und die Banane in Stücke schneiden. Die eingeweichten Trockenfrüchte mit dem Einweichwasser, Nüssen und der Banane in einen Mixer geben und pürieren. Nach Geschmack noch eine Prise Kokosflocken dazugeben.

Der Bremer Gewürzhandel bietet in seinem Online-Shop viele verschiedene Trockenfrüchte an. Klassiker wie Datteln oder Pflaumen sind dort ebenso zu finden, wie Ananasscheiben, Bananen oder zahlreiche Beeren. Die Produkte tragen dabei den Zusatz „ungeschwefelt“. „Darauf legen wir besonderen Wert“, erklärt König. In der Lebensmittelindustrie sei es Gang und Gäbe Schwefel als Antioxidationsmittel einzusetzen ‒ insbesondere bei Trockenfrüchten.

Diese Art der Verwertung weise zwei wesentliche Nutzen auf: Zum einen behalten die Früchte ihre Farben, zum anderen sind sie länger haltbar. König: „Erfahrungsgemäß halten die Früchte nur unwesentlich länger, als ungeschwefelte Exemplare“. Außerdem bringe die Verwendung von Schwefel ein geringes Risiko für die Atemwege oder den Zustand der Haut mit sich. Der Bremer Gewürzhandel verzichtet daher auf diesen Prozess und bietet seine Trockenfrüchte naturbelassen, also ohne Zuckerzusatz und ungeschwefelt, an.

——-

DENKBAR – PR & MARKETING GMBH
Alte Schnapsfabrik
Güntherstraße 13/15
28199 Bremen

Autor: Redaktion Medizin und Ernährung