Gesundheits-Event in Düsseldorf – Paradigmenwechsel in der Neuro-Reha – Tag des Schlaganfalls: Vortrag am 16. Mai im Gesundheitsamt

Gesundheitsevents -Gesundheits-Event – Tag des Schlaganfalls in Düsseldorf: Die Düsseldorfer Initiative gegen den Schlaganfall (DIS e.V.) bietet in Kooperation mit dem Gesundheitsamt Düsseldorf am Mittwoch, 16. Mai, von 17.30 bis 19 Uhr im Gesundheitsamt, Kölner Straße 180, Raum 510, einen Vortrag zum Thema “Paradigmenwechsel in der Neuro-Reha. Wie sieht moderne Physiotherapie bei neurologischen Patienten aus?” an. Der Vortrag ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

In Deutschland erleiden jedes Jahr rund 270.000 Menschen einen Schlaganfall, alleine in Düsseldorf etwa 2.000 pro Jahr. Etwa zwei Drittel der Patienten, die einen Schlaganfall überleben, haben körperliche Einschränkungen und sind auf fremde Hilfe angewiesen. Damit die Betroffenen wieder einen möglichst selbstbestimmten Alltag leben können, ist die Phase der Rehabilitation überaus wichtig.

“Nach einem Schlaganfall gilt es, die Patientinnen und Patienten wieder fit zu machen für den Alltag. Dabei kann in vielen Fällen eine Rehabilitation helfen. Die Möglichkeiten der Physiotherapie haben sich weiterentwickelt und bieten heute mehr Möglichkeiten als früher”, stellt Gesundheitsdezernent Professor Dr. Andreas Meyer-Falcke fest.

Prof. Dr. Rüdiger Seitz, Ärztlicher Leiter der Neurologie am LVR-Klinikum Düsseldorf und Erster Vorsitzender der Düsseldorfer Inititiative gegen den Schlaganfall (DIS e.V.), betont: “Als integraler Bestandteil der Neurologie unterstützen Physio- und Ergotherapie die Patienten darin, krankheitsbedingte Funktionsbeeinträchtigungen zu überwinden. Therapieziele sind die Wiedererlangung der Mobilität und manueller Fertigkeiten für eine möglichst eigenständige Selbstversorgung des Patienten, beispielsweise nach einem Schlaganfall.”

***
Text: Bergmann, Michael – Stadt Düsseldorf

Autor: Redaktion Medizin und Ernährung