Schwerpunktratgeber Diabetes – Neue Erkenntnisse: Künstliche Intelligenz zum Schutz vor Diabetes

Original Titel: A Novel Approach for Fully Automated, Personalized Health Coaching for Adults with Prediabetes: Pilot Clinical Trial.

Gesundheitsratgeber-24-Diabetesratgeber-Aktuell-Diabetes – Eine individualisierte App für das Smartphone konnte bei Personen mit Prädiabetes die körperliche Aktivität erhöhen sowie Körpergewicht und Langzeitblutzuckerwert senken. Damit konnte das Risiko für die Entwicklung einer manifesten Diabeteserkrankung vermutlich deutlich gesenkt werden.

Der Prädiabetes ist eine Vorstufe von Diabetes. Bei Personen, die an Prädiabetes leiden, liegen die Blutzuckerwerte bereits über dem Normalwert, aber noch unter dem Diagnosewert für Diabetes. Studienergebnisse haben gezeigt, dass es möglich ist, gegen den Prädiabetes durch einen Mix aus gesunder Ernährung, ausreichend Bewegung und einer Gewichtsabnahme erfolgreich anzugehen. Es existieren bereits zahlreiche Programme und Maßnahmen, die sich speziell an Personen mit Prädiabetes richten und bei diesen den Ausbruch einer manifesten Diabeteserkrankung verhindern möchten. Immer häufiger kommen bei solchen Programmen mobile Geräte wie Smartphones oder Tablets unterstützend zum Einsatz (in der Fachsprache bezeichnet man dies als mHealth, von Mobile Health, was übersetzt mobile Gesundheit heißt).

US-amerikanische Forscher gingen nun in ihrer Studie der Frage nach, wie wirksam, sicher, und akzeptiert ein Präventionsprogramm mit Anwendung einer individualisierten App für das Smartphone bei Personen mit Prädiabetes ist.

Sweetch App sendet Feedback und macht Vorschläge für mehr Bewegung im Alltag

Bei der App handelte es sich um die sogenannte Sweetch App. Die Sweetch App nutzt künstliche Intelligenz, um verschiedene Daten des Mobiltelefons in Kenntnisse zu den Lebensgewohnheiten des Nutzers zu übersetzten. Auf diese Weise können den Nutzern personalisierte, zeitlich und örtlich passende Empfehlungen gemacht werden. Diese sollen die Nutzer dabei unterstützen, ihre Ziele hinsichtlich der Verbesserung der Bewegungsgewohnheiten und des Gewichtsverlusts zu erreichen. Einige besonderen Merkmale der App sind z. B. individuelle Vorschläge zur Aufteilung des Bewegungsziels von 150 Minuten Aktivität pro Woche in kleine, erreichbare Ziele und direktes, motivierendes Feedback bei Erreichen der Ziele. Zusätzlich zeigt die App den Anwendern z. B. Möglichkeiten auf, wie sie in ihrem Alltag mehr Bewegung integrieren können. Dabei sind die Vorschläge immer auf die unmittelbare Umgebung der Patienten abgestimmt (z. B. in der Nähe befindliche Parks, Geschäfte etc.) und werden auch allgemein nur dann gegeben, wenn der Kalender anzeigt, dass der Nutzer freie Zeit hat. Grafische Darstellungen der Gewichtsentwicklung gehören zu den weiteren Bestandteilen der App.

Die Studie der amerikanischen Forscher dauerte insgesamt 3 Monate lang an. Eingeschlossen waren 55 Personen mit Prädiabetes, die einen Body Mass Index (BMI) von 24 bis 40 aufwiesen (ab einem BMI von 25 sprechen Medizinier von Übergewicht, ab einem BMI von 30 von Adipositas (= starkes Übergewicht, Fettleibigkeit)). Alle Studienteilnehmer verwendeten die Sweetch App, die mit einer digitalen Körperwaage verknüpft war.

Mehr Bewegung, Gewichtsabnahme & besserer Langzeitblutzuckerwert dank Sweetch App

86 % der Teilnehmer (47 von 55) schlossen die Studie erfolgreich ab. Die Akzeptanz der Sweetch App lag mit 78 % bei einem guten Wert. Auch die Zufriedenheit mit der digitalen Körperwaage war mit 93 % hoch. Welche Effekte aber konnten hinsichtlich Bewegung und Gewicht gesehen werden? Die Auswertung zeigte, dass sich die Studienteilnehmer deutlich mehr bewegten und sie im Durchschnitt 1,6 kg im Vergleich zu Studienbeginn an Gewicht abgenommen hatten. Auch der Langzeitblutzuckerwert der Studienteilnehmer wurde günstig beeinflusst und sank um 0,1 %. Ein Einfluss auf die Blutzuckerkonzentration im Nüchternzustand konnte nicht gesehen werden. Die Anwendung der App in Kombination mit der Körperwaage erwies sich als sicher – es wurden keine Nebenwirkungen beobachtet.

Schlussfolgernd zeigt diese kleine Studie, dass die Sweetch App eine sichere und effektive Methode ist, um bei Personen mit Prädiabetes die körperliche Aktivität zu erhöhen und Körpergewicht sowie Langzeitblutzuckerwert zu senken. Werden diese Erfolge nachhaltig aufrechterhalten, senkt dies vermutlich das Diabetesrisiko dieser Hochrisiko-Gruppe.

Referenzen:
Everett E, Kane B, Yoo A, Dobs A, Mathioudakis N. A Novel Approach for Fully Automated, Personalized Health Coaching for Adults with Prediabetes: Pilot Clinical Trial. J Med Internet Res. 2018 Feb 27;20(2):e72. doi: 10.2196/jmir.9723.

***
Deutsches GesundheitsPortal

 

Kommentare sind geschlossen