Eltville am Rhein – 30 Jahre Rosenstadt Eltville am Rhein: Ein Jubiläum für alle Sinne

30 Jahre Rosenstadt-

30 Jahre Rosenstadt – Foto: Stadt Eltville

Eltville am Rhein – Im Jahr 1988 erhielt die Stadt Eltville vom Verein (heute Gesellschaft) Deutscher Rosenfreunde e.V. das Prädikat Rosenstadt verliehen und trägt seitdem den Titel mit Stolz im Namen. Grund genug, das rosige 30-jährige Jubiläum im Jahr 2018 mit zahlreichen Veranstaltungen rund um die Königin der Blumen zu begehen.

Obendrein feiern auch die Rosenfreunde Eltville ihr 10-jähriges Vereinsbestehen. So haben Stadt und Verein gemeinsam mit weiteren Kulturveranstaltern ein abwechslungsreiches Programm auf die Beine gestellt.

Das Jubiläum wird am Freitag, 25. Mai, mit einem klassischen Konzert eröffnet. Die israelische Pianistin Tamar Halperin spielt um 20 Uhr in der Kurfürstlichen Burg ihr Programm „My Piano Songbook“.

Das Kernstück des Jubiläums bilden wie jedes Jahr die traditionellen Rosentage der Interessengemeinschaft der Eltviller Gewerbetreibender (IGE) am ersten Juni-Wochenende. Am 2. und 3. Juni kommen beim bunten Festprogramm in der gesamten Innenstadt Groß und Klein voll auf ihre Kosten. Der Kunsthandwerker- und Rosenmarkt rund um die Kurfürstliche Burg lädt zum Stöbern und Genießen ein.

Die Rosenfreunde Eltville präsentieren sich wie jedes Jahr während der Rosentage im Burghof der Kurfürstlichen Burg und haben obendrein im Jubiläumsjahr des Vereins noch weitere Veranstaltungen im Gepäck.

So haben unter Koordination von Ulrike Bachmann Eltviller Schulklassen und Kindergärten Rosen gebastelt, die vom 25. Mai bis 10. Juni an der Burgmauer als kreative „Rosenwand“ präsentiert werden. Am 6. Juni findet ebenfalls in der Burg der erste Eltviller Chorabend statt, eine Open Air Veranstaltung, für die sich ebenfalls die Rosenfreunde verantwortlich zeigen. Hier bieten sechs Chöre aus Eltville und den Stadtteilen Kostproben aus ihrem Repertoire.

Bereits zum dritten Mal findet am 9. Juni der Eltviller Rosenball im traumhaften Ambiente der Kurfürstlichen Burg statt. Das Team der Tourist-Information lädt alle ein, die gerne das Tanzbein schwingen. Dabei dürfen natürlich Livemusik, Disco, kulinarische Köstlichkeiten und ein abwechslungsreiches Tanzprogramm nicht fehlen.

Im Angebot sind ebenfalls während der gesamten Zeit zahlreiche Führungen und Spaziergänge zum Rosenthema. Die Gästeführerin Karin Schwab hat für das Jubiläumsjahr einen ganz besonderen Rundgang konzipiert: „Kann man Rosen essen?“ Hinter dem Titel verbirgt sich eine kulinarische Rosenführung mit Verkostung von verschiedenen Rosenspezialitäten. Natürlich werden dazu auch die passenden Weine gereicht. Dieses Angebot wird an zahlreichen Terminen bis Ende September im Programm sein (1. Juni, 16. Juni; weitere Termine unter www.eltville.de).

Am 27. Mai und am 10. Juni finden unter dem Motto „Rosenstadt Eltville am Rhein“ thematische Stadtrundgänge mit anschließendem Rosen-Secco-Umtrunk statt. Im Kloster Eberbach kann man am 2. und 3. Juni auf den Spuren von Sean Connery wandeln, wenn es heißt „Der Name der Rose“ – Führung am Original-Drehort. „Blühendes Europa – Rosenvielfalt in Eltville“ – so lautet der Titel der Fachführung mit dem Stadtgärtner Andreas Hilleberg am 8. Juni.

Die Heimatarchivarin Helga Simon präsentiert zum Tag der offenen Gartenpforte Hessen am 9. Juni Villen und Gärten in Eltville. Auch die Parkanlagen des Landhauses Rheinblick in der Wallufer Straße sind an diesem Wochenende für Interessierte geöffnet.

Und schließlich zeigt am 17. Juni die Gästeführerin Katharina Prager die Rosenstadt Eltville aus literarischer Sicht.

Am 14. und 15. Juni stellen die Floristik-Absolventen der Louise-Schröder-Schule Wiesbaden ihre Werkstücke im Burghof und in den Räumen aus. Hier werden Brautsträuße, Tischdekorationen, Blumenkränze und vieles mehr zu bestaunen sein.

Weitere Höhepunkte sind das Eltviller Puppentheater im Burgkeller der Kurfürstlichen Burg mit dem Stück „Die Rose der ewigen Liebe“ am 27. Mai, der literarische Abend „Kellerluft und Rosenduft“ mit Monika Albert im Weingut Koegler am 30. Mai sowie die öffentliche Sektprobe „Über den Dächern von Eltville“ bei Bachmanns Wein+Kultur am 2. Juni.

Die Mediathek Eltville präsentiert während der Rosenzeit vom 25. Mai bis 9. Juni die Fotoausstellung „Blüten im Rheingau“ in Kooperation mit der Jean Müller GmbH und dem Rheingau-Echo. Darüber hinaus steuert sie weitere rosige Veranstaltungen wie den Aktionstag an den Rosentagen und den ForKids-Bastelnachmittag am 5. Juni bei und hält für Neu-Leser ein Präsent parat.

Wer sich über alle Veranstaltungen des Rosenjubiläums näher informieren möchte, kann dies in der Tourist-Information in der Kurfürstlichen Burg tun (Telefon 06123 9098-0; touristik@eltville.de). Das gesamte Programm ist dort oder unter www.eltville.de erhältlich.

***

Der Magistrat der Stadt Eltville am Rhein
Gutenbergstraße 13
65343 Eltville am Rhein