Eltville am Rhein – Corona-Aktuell: Stadt Eltville schließt jetzt die Trauerhallen

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - EltvilleEltville am Rhein – Die Stadt Eltville am Rhein teilt mit, dass aufgrund der weiterhin dynamisch steigenden Infektionszahlen mit dem Coronavirus ab sofort die Trauerhallen auf den städtischen Friedhöfen nicht mehr für Trauerfeierlichkeiten oder Verabschiedungen zur Verfügung stehen.

Bestattungsfeiern und Verabschiedungen an der Grabstätte im Freien sind weiterhin möglich, sollen aber auf den engsten Familienkreis mit höchstens zehn Personen begrenzt werden. Ähnlich sieht es auch das Bistum Limburg, das auf seiner Internetseite erläutert, dass Beerdigungen als Akt der Barmherzigkeit im kleinen Rahmen stattfinden sollen.

Bürgermeister Patrick Kunkel bedauert die Maßnahmen der Stadt in dieser besonderen Situation, aber erklärt hierzu: „Der feierliche Abschied von geliebten Personen ist ein zentraler Bestandteil unserer Trauerbewältigung. Oft sind unter den Trauergästen aber alte und kranke Menschen und damit die Gruppe, die es derzeit besonders zu schützen gilt. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir zunächst nur die engsten Angehörigen Abschied nehmen lassen.“ Möglicherweise könnten, wenn Angehörige es wünschen, größere Trauerfeierlichkeiten oder Gedenkfeiern zu einem späteren Zeitpunkt stattfinden.

***

Stadt Eltville am Rhein, 19. März 2020