Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - EltvilleEltville am Rhein – Coronavirus: „Wir haben heute mit dem Verteilen von Lebensmitteln begonnen“, hat Bürgermeister Patrick Kunkel in diesen Tagen auch gute Nachrichten. „Mein Team im Mehrgenerationenhaus rund um Daniela Dust mit Thomas Speth aus dem Fachbereich Kitas, Sport und Vereine und unterstützt von Jugendpflegerin Franziska Bruns hat Lebensmittel eingekauft, gepackt und ausgefahren“, berichtet Kunkel.

Zum einen beliefert das städtische Team die Hilfsbedürftigen des Eltviller Tisches, der in Corona-Zeiten schließen musste. Zum anderen werden ältere Menschen beliefert, die sich schützen und wegen der hohen Ansteckungsgefahr im Moment nicht selbst einkaufen gehen wollen. „Die Menschen sind so dankbar“, freut sich Jugendpflegerin Franziska Bruns.

Insgesamt hat das städtische Team, das in engem Austausch mit dem Eltviller Tisch steht, Menschen in 49 Haushalten in allen Stadtteilen beliefert. „Wir haben die Gelegenheit genutzt und Informationen zum Coronavirus in vielen Sprachen verteilt“, berichtet Bettina Behrens, die Leiterin des Amtes für Soziales, Kitas, Sport und Vereine. Diese umfangreichen Hilfen waren nur möglich durch großzügige und hilfsbereite Spender. Auch der Verein „MÜZE – Treffpunkt für alle“ hat die Hilfsaktion großzügig unterstützt. Ältere Menschen, die auf Hilfe beim Einkaufen angewiesen sind, können sich an die Stadt Eltville unter der Telefonnummer 06123 697-390 wenden.

Gute Nachrichten aus dem Ministerium

Das Mehrgenerationenhaus Eltville hat überdies gute Nachrichten aus dem Bundesfamilienministerium erhalten. Dieses unterstützt die Mehrgenerationenhäuser dabei, ihre Angebote schnell an die Anforderungen während der Corona-Zeit anzupassen. Und zwar erhalten die MGHs zum einen mehr Geld und zum anderen Unterstützung auf organisatorischer Ebene. Bis zu 1.000 Euro kann die zusätzliche Unterstützung pro Haus betragen. Dieses Geld kann etwa in Anschaffungskosten für Smartphones oder Tablets fließen oder den erhöhten Druckkostenbedarf decken.

Stadt Eltville am Rhein, 2. April 2020