Eltville am Rhein – Digitale Plattformen für das Eltviller Gewerbe

Hessische-Nachrichten - Eltville am Rhein - Aktuell -Eltville am Rhein – Der Teil-Lockdown bringt im Monat November Teile des öffentlichen Lebens in Deutschland erneut zum Stillstand.

Betroffen sind vor allem Restaurants, Gaststätten, Bars, Veranstaltungsstätten und bestimmte Dienstleister, die nun schließen müssen. Hotels dürfen keine touristischen Übernachtungsgäste mehr beherbergen. Die Stadtverwaltung Eltville hatte bereits im März dieses Jahres, als der erste Corona-Lockdown in Kraft trat, eine Vielzahl von Maßnahmen ergriffen, um die lokale Wirtschaft zu unterstützen und ihr in dieser schwierigen Situation mit Solidarität zur Seite zu stehen.

Die damals neu ins Leben gerufene Internet-Plattform www.eltville-marktplatz.de ist eine unkomplizierte und kostenlose Möglichkeit, das eigene Angebot zu präsentieren. Insbesondere in der jetzigen Phase der Schließung sind viele Gastronomen kreativ und bieten einen Bestell-, Liefer- und Abholservice an, damit die Gäste nicht auf ihr Lieblingsessen verzichten müssen. Die Geschäfte des Einzelhandels sind weiterhin geöffnet, aber auch viele von ihnen erweitern ihr Serviceangebot, um z.B. durch einen Lieferservice weiterhin für ihre Kunden attraktiv zu sein.

Auf dem Eltville-Marktplatz-Portal kann ein solcher Service kostenfrei beworben werden. Eine Registrierung ist nicht erforderlich. Mit einem Klick auf https://www.eltville-marktplatz.de/formulare/liefern/ gelangt man direkt zum Formular, in dem man sein Angebot einträgt. Auch Änderungen am bestehenden Eintrag sind jederzeit über dieses Formular möglich. Die Freischaltung von Neueinträgen und Änderungen erfolgt durch das Team der Wirtschaftsförderung. Bürgermeister Patrick Kunkel appelliert an die Gewerbetreibenden, diesen Service intensiv zu nutzen: „Je mehr Betriebe beim Eltviller Marktplatz mitmachen, desto attraktiver ist dieses Portal für Kunden und Gäste.“

Mit Gutscheinen Freude schenken

Ein weiterer Baustein, mit dem die Eltviller Wirtschaftsförderung die Gewerbetreibenden seit Beginn der Corona-Krise unterstützt, ist die Plattform „Zmyle – gutscheinehelfenEltville“. Auf diesem Portal können Einzelhändler und Dienstleister, aber auch Gastronomie und Hotellerie Gutscheine online verkaufen. „Wer jetzt schon Ideen für Weihnachtsgeschenke sucht, kann hier fündig werden“, so Kunkel, „durch den Kauf von Gutscheinen können Sie Freude schenken und gleichzeitig die lokalen Betriebe unterstützen“.

Das Gutschein-Portal wird betrieben von der Firma „Zmyle“, die als Dienstleister auch die gesamte Abwicklung im Hintergrund übernimmt. Auf https://www.eltville-gutschein.de/ melden sich die Gewerbetreibenden kostenlos an und stellen ihr Angebot ein. Für den Eintrag ist keine eigene Webseite notwendig, eine E-Mail-Adresse genügt. Der Kauf von Gutscheinen ist für die Kunden sehr unkompliziert und ohne Registrierung möglich.

Bürgermeister Patrick Kunkel: „Die momentane Situation ist für alle Menschen und Lebensbereiche, gleichgültig ob privat oder beruflich, nicht einfach. Wir sind ständig im Austausch mit den Gewerbetreibenden und wollen durch die genannten digitalen Wege dazu beitragen, dass unsere Lieblingsorte bestehen bleiben und auch in Zukunft die Versorgung vor Ort möglich machen. Eltville lebt durch die Vielfalt seines Gewerbes, seiner Gastronomie und seiner Dienstleistungen. Daher meine Bitte an alle, diese Online-Angebote zu nutzen. Seien wir jetzt für die Betriebe da, damit diese auch in Zukunft für uns da sein werden.“

Für Auskünfte und Anfragen steht das städtische Team unter wirtschaftsfoerderung@eltville.de gerne zur Verfügung.

***
Stadt Eltville