Eltville am Rhein – Eltville ist erneut unter den nominierten Kleinstädten im Finale des Deutschen Nachhaltigkeitspreises!

Hessische-Nachrichten - Eltville am Rhein - Aktuell -Eltville am Rhein – Eltville gehört auch in diesem Jahr zu den nominierten Kleinstädten um den Deutschen Nachhaltigkeitspreis für Städte und Gemeinden. In der Bewerbung wurden drei Leuchtturm-Projekte herausgestellt: Erstens das Quartierskonzept zur Stärkung der sozialen Netzwerke in der Stadt, mit dem auch in Corona-Zeiten die Umwandlung zur widerstandsfähigen Kommune erreicht werden soll, zweitens das Engagement der „Your City for Future“-Bewegung (#YCFF), bei dem Jugendliche gemeinsam mit dem Eltviller Jugendzentrum Klimaschutzprojekte direkt vor Ort entwickeln und drittens das Netzwerk- und Forschungsprojekt KliA-Net zur Förderung der Zukunftsfähigkeit von Weinbau-Landschaften unter Berücksichtigung des Klimawandels.

Darüber hinaus hat die Stadt Eltville ihr Engagement in den Kategorien Klima und Ressourcen, Mobilität und Infrastruktur, Wirtschaft und Arbeit, Bildung und Integration, Lebensqualität und Stadtstruktur sowie Governance und Verwaltung vorgestellt. Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis für Städte und Gemeinden zeichnet Vorreiter der kommunalen Nachhaltigkeit aus und wird für besondere Leistungen vergeben. Das Eltville2030-Team der Stadtverwaltung ist stolz, dass die Stadt es wieder unter die Nominierten geschafft hat.

„Das Soziale ist für mich der Kern der Nachhaltigkeit“, erklärt Bürgermeister Patrick Kunkel, „wir entwickeln das Netzwerk des Zusammenhalts immer weiter, so sind wir auch mit großem bürgerschaftlichem Engagement über die letzten Monate der Corona-Zeit gekommen.“ Das Büro des Deutschen Nachhaltigkeitspreises hatte die Kommunen ausdrücklich dazu aufgefordert, sich gerade in der momentan für die Bevölkerung nicht einfachen Zeit mit Projekten und Aktivitäten zu bewerben, da gerade in Krisenzeiten Chancen für die dringend benötigte Wandlung hin zur nachhaltigen Entwicklung liegen. Bürgermeister Kunkel: „Nicht nur wirtschaftliche oder ökologische Aspekte zeichnen die nachhaltige und erfolgreiche Arbeit einer Kommune aus, sondern soziales und gesellschaftliches Miteinander ist das Fundament für eine stabile, handlungsfähige und im Besonderen auch zukunftsfähige Stadt. Und diese wollen wir ja auch guten Gewissens für die nachfolgenden Generationen schaffen, das ist ein besonderes Anliegen von mir!“

Als bereits 2017 und 2018 ausgezeichnete „TOP3“-Kommune hat die Stadt Eltville die soziale Verantwortung schon längst begriffen und sich dieser gestellt. Die enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den vielfältigen sozialen Institutionen vor Ort, aber auch mit den Nachbarkommunen, den Vereinen und den Bürgerinnen und Bürgern zeigt ein starkes Statement. Dabei liegt ein großes Gewicht auf Transparenz, Miteinander und das Schaffen von bestmöglichen Strukturen, um den größten Nutzen für alle Generationen zu erzielen.

Von diesem Nutzen hat das Eltville2030-Team just die Experten vom DNP-Büro überzeugen wollen. Wo diese in den letzten Jahren selbst vor Ort waren, um sich über die Nachhaltigkeitsprojekte zu informieren, fand dieses Jahr eine Digital-Konferenz statt. Doch auf Eltville-Impressionen musste dabei niemand verzichten: Für die Darstellung der wichtigsten Themenfelder in der Bewerbung hat das junge Startup „exportlater“ aus Mainz und Eltville einen fast zehn Minuten langen Film gedreht, der beim Experten-Interview seine Premiere feierte. Tief beeindruckt waren die Teilnehmer nicht nur von den zahlreichen Aktivitäten in den Bereichen Soziales, Jugend, Klima, Energie, Umwelt und Wirtschaft, sondern auch von der filmischen Umsetzung – die hoffentlich einen solch nachhaltigen Eindruck hinterlässt, dass Eltville es diesmal ganz nach oben auf das Siegerpodest schafft.

In diesem Jahr feiert der Deutsche Nachhaltigkeitspreis sein 13-jähriges Bestehen. Die Auszeichnung wird vergeben von der Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis in Zusammenarbeit mit der Bundesregierung, kommunalen Spitzenverbänden, Wirtschaftsvereinigungen, zivilgesellschaftlichen Organisationen und Forschungseinrichtungen. Rahmen für die Verleihung ist der Deutsche Nachhaltigkeitstag im Dezember 2020 in Düsseldorf, die meistbesuchte jährliche Kommunikationsplattform zu den Themen nachhaltiger Entwicklung.

***

Stadt – Eltville am Rhein, 9. Juli 2020