Eltville am Rhein – „Rheingau Marktplatz“ versammelt die Region unter einem Dach

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - EltvilleEltville und Oestrich-Winkel – Auf Initiative der Städte Eltville am Rhein und Oestrich-Winkel geht jetzt die Online-Plattform www.rheingau-marktplatz.de online. Der digitale Marktplatz zeigt in der aktuellen Phase der Beschränkungen den Rheingauern alle Möglichkeiten des Einkaufs bei oder der Beauftragung von heimischen Firmen. Die umsetzende „Rheingau Agentur“ sieht das Projekt allerdings auch langfristig und möchte helfen, mehr Umsatz in der Region zu behalten und nicht bei internationalen Online-Anbietern landen zu lassen.

Mittels dreier Kategorien kann auf der Internetseite eine einzelne Stadt oder der ganze Rheingau, die gewünschte Branche und die Art des Services – zum Beispiel, ob ein Geschäft auch einen Online-Shop unterhält oder nach Hause liefert – ausgewählt werden. „Wer im Rheingau kauft, stärkt unsere Region nachhaltig und schont die Umwelt“, ist auf der Seite zu lesen und weiter: „Rheingauer Geschäfte, Dienstleister und Unternehmen bieten fast alles. Auswählen, anschauen und los geht der Einkauf im Rheingau.“

Eltvilles Bürgermeister Patrick Kunkel sieht für das Projekt eine wegweisende Wirkung: „Wenn es uns gelingt, mehr Menschen dazu zu bewegen, dass sie weniger in die Ferne klicken, sondern die gewerblichen Nachbarn unterstützen, hat diese schwierige Zeit auch in diesem Bereich noch mehr Zusammenhalt bewirkt. Darüber würde ich mich sehr freuen.“ Sein Amtskollege Kay Tenge aus Oestrich-Winkel, der erst vor einigen Wochen eine Stelle für die Wirtschaftsförderung in der Verwaltung ins Leben gerufen hat, sieht es ähnlich: „Die ländliche Infrastruktur ist aktuell massiv gefährdet. Nur wenn es uns gelingt, die ohnehin geringen Ausgaben unserer Bürgerinnen und Bürger zu einem Großteil hier zu behalten, können wir die drohende Schließung von Geschäften und Gaststätten verhindern.“

Der Inhaber der „Rheingau Agentur“, HP Mayer, sieht sogar Chancen die heimischen Angebote auszubauen: „Noch sehen wir viele Geschäfte und Dienstleister ohne eigenen Online-Shop oder andere digitale Angebote. Dabei ist es so einfach, per Video-Beratung oder in kleinen Videos die eigenen Produkte vorzustellen. Und ebenso leicht – und der weit verbreiteten Nutzung der digitalen Angebote entsprechend – ist es, aktiv die eigenen Kunden digital anzusprechen und einen Lieferservice zu installieren“, gibt der Rheingauer Kommunikationsexperte einen Ausblick auf die Möglichkeiten.

Nun sind die Rheingauerinnen und Rheingauer aufgerufen, den neuen digitalen Marktplatz auch zu nutzen: Die Händlerinnen und Händler, indem sie ihre Angebote, Waren und Produkte einstellen – und die Kunden, die diese lokal bestellen. Alle Infos unter www.rheingau-marktplatz.de.

***
Stadt Eltville am Rhein, 5. Mai 2020