Eltville am Rhein – Stolpersteine für Eltville am Rhein: Route am 23. Oktober/Fahrdienst

Hessische-Nachrichten - Eltville am Rhein - Aktuell -Eltville am Rhein – In Eltville am Rhein werden weitere Stolpersteine verlegt. Das Projekt „Stolpersteine“, initiiert und organisiert von dem Künstler Gunter Demnig, soll die Erinnerung an die verfolgten und ermordeten Opfer des Nationalsozialismus wachhalten. Die Stadtverordnetenversammlung hat beschlossen, Stolpersteine in Eltville und den Stadtteilen zu verlegen, damit die Erinnerung an die Leiden der Juden und anderer Verfolgter auch hier in der Stadt stets wachgehalten wird.

Am Freitag, 23. Oktober 2020, kommt der Künstler zum dritten Mal in die Wein-, Sekt- und Rosenstadt, um weitere 13 Stolpersteine an zehn Verlegestellen in der Eltviller Kernstadt, im Stadtteil Erbach und im Stadtteil Rauenthal zu verlegen. Los geht es um 9 Uhr vor dem Haus in der Hauptstraße 29, direkt an der Grundschule in Rauenthal. Anschließend laufen die Teilnehmenden weiter zur Hauptstraße 15. Schülerinnen und Schüler der Otfried-Preußler-Schule umrahmen das Verlegen der Steine mit einem Programm.

Gegen 10 Uhr geht es in der Schwalbacher Straße, der Gartenstraße und der Friedrichstraße in der Eltviller Kernstadt weiter. Auch im Petersweg wird ein Stein verlegt, ehe die Teilnehmenden zusammen voraussichtlich zwischen 12 und 12.30 Uhr nach Erbach zum Markt fahren, um dort ebenfalls einen Stolperstein zu verlegen. „In diesem Jahr gedenken wir auch jenen Menschen, die auf dem Eichberg zu Euthanasie-Opfern geworden sind“, berichtet Stadtverordnetenvorsteher Ingo Schon, „deshalb haben wir oft an einer Verlegestelle nur einen Stolperstein.“ Dies sah im letzten Jahr noch ganz anders aus, als an einer Verlegestelle viele Stolpersteine für eine ganze Familie verlegt wurden.

Am Freitag, 23. Oktober 2020, steht wieder ein Fahrdienst für diejenigen bereit, die die Strecke zwischen den einzelnen Verlegestellen nicht laufen können oder kein Auto dabei haben.

„Wir haben schon zahlreiche Spenden erhalten und bedanken uns herzlich dafür“, so Ingo Schon weiter. Das Projekt ist allerdings noch nicht finanziert. Ein Stolperstein inklusive Verlegen kostet 120 Euro. „Wir sind auf der Suche nach weiteren Spendern“, appelliert Bürgermeister Patrick Kunkel an die Bürgerinnen und Bürger der Stadt. Denn es werden in Eltville am Rhein insgesamt über 40 Steine verlegt, die für genauso viele berührende Einzelschicksale stehen.

„Jede kleine Spende hilft“, erklärt Kunkel. Wer spenden möchte, kann dies unter dem Kennwort „Spende Stolpersteine“ bei der Nassauischen Sparkasse tun: Die IBAN des städtischen Kontos lautet:

DE17 5105 0015 0461 0000 29.

Stadt Eltville am Rhein, 29. September 2020