Es besteht Glättegefahr: Wetterbericht für Hessen vom 25.11.2015

Hessen-Deutsches - Das Hessenwetter -Aktuell -Hessen – Unser Wetterbericht: Heute Vormittag anfangs Glättegefahr, Schneefallgrenze auf 600 Meter ansteigend. Unbeständiges Schauerwetter.

Vorhersage – heute:

Heute Vormittag ist es meist bedeckt und gebietsweise fällt schauerartiger Regen oder Schnee, anfangs auch noch bis in tiefe Lagen. Es besteht Glättegefahr. Im weiteren Tagesverlauf steigt die Schneefallgrenze rasch auf ca. 600 m an. Dann ist mit Schnee vor allem noch im Osthessischen Bergland zu rechnen.

Die Temperatur steigt auf 2 bis 5 Grad, im höheren Bergland auf -1 bis 2 Grad. Der Südwestwind weht anfangs mäßig bis frisch und lässt im Tagesverlauf nach.

In der Nacht zum Donnerstag bleibt es stark bewölkt. Örtlich treten Schauer auf, im Bergland fällt dabei zum Teil Schnee. Gebietsweise kann es glatt werden. Die Tiefstwerte liegen zwischen 3 bis 1 Grad, im Bergland bei 1 bis -3 Grad.

Wetterlage:

Rückseitig eines Tiefausläufers stellt sich unbeständiges Schauerwetter ein. Dabei strömt etwas wärmere Meeresluft nach Hessen.

FROST:

Heute Vormittag sowie in der Nacht zum Donnerstag ist in höheren Lagen mit leichtem Frost um minus 1 Grad zu rechnen.

SCHNEEFALL/GLÄTTE:

Heute besteht anfangs Glättegefahr durch Schnee oder überfrierende Nässe. Vor allem in Staulagen des Odenwalds können am Vormittag zu den bereits gefallenen Mengen noch einmal um 3 cm Neuschnee hinzukommen, sonst sind die Mengen meist geringer. Von Nordwesten her steigt die Schneefallgrenze allmählich auf etwa 600 m an.

Im Tagesverlauf kann es dann vor allem in den osthessischen Mittelgebirgen noch etwas schneien, dort muss mit Glätte gerechnet werden. Auch in der Nacht zum Donnerstag besteht gebietsweise Glättegefahr.

Vorhersage – morgen:

Am Donnerstag ist es in der ersten Tageshälfte überwiegend stark bewölkt und örtlich kommt es zu schwachen Regenschauern, die nur noch in Hochlagen der Mittelgebirge mit Schnee vermischt sein können. Am Nachmittag ist es meist niederschlagsfrei und die Bewölkung lockert zum Abend auf.

Die Temperatur erreicht Werte zwischen 3 und 6 Grad, in höheren Lagen -1 bis 1 Grad. Der Wind weht schwach bis mäßig aus unterschiedlichen Richtungen.

In der Nacht zum Freitag ist es teil locker, teils stark bewölkt und meist trocken. Stellenweise kann sich Nebel bilden. Die Temperatur geht zurück auf 2 bis -1 Grad, im Bergland bis -3 Grad. Dabei weht ein schwacher Wind aus Süd. Es ist mit Glätte durch Reif oder überfrierende Nässe zu rechnen.

Das Wetter in Deutschland

Der Wettertrend für Deutschland bis 04.12.2015

Die Unwetterkarte

© DWD