Neues-Hessen-Tageblatt - Hessenwetter - Aktuell -Hessen – Unser aktueller Wetterbericht am Donnerstag: Anfangs stellenweise Glätte. Kommende Nacht von Westen aufkommender Schnee, dabei erneut Glättegefahr.

Vorhersage – heute:

In der Nacht zum Donnerstag ist der Himmel stark bewölkt bis bedeckt, aber nur vereinzelt sind in der ersten Nachthälfte ein paar Flocken möglich. Die Temperatur geht zurück auf -1 bis -4, in höheren Lagen bis -6 Grad. Der schwache Wind dreht von Ost auf Süd.

Am Donnerstag ist es wolkig bis stark bewölkt und es bleibt niederschlagsfrei. Die Temperatur erreicht 4 bis 7 Grad, im höheren Bergland bis 0 Grad. Dabei weht ein schwacher bis mäßiger Wind aus Süd.

In der Nacht zum Freitag breiten sich dichte Wolkenfelder von Westen her aus und ausgangs der Nacht kommt im äußersten Westen leichter Schneefall, in tieferen Lagen Regen auf. Die Temperatur geht zurück auf 0 bis -2, in höheren Lagen bis -4 Grad, im Rhein-Main-Gebiet bis 1 Grad.

Wetterlage:

Ein kleinräumiges Tief zieht von Oberitalien in Richtung Norddeutschland. Es führt etwas feuchtere Luft in den Osten des Vorhersagebereichs. Nach Durchzug des Tiefs setzt sich Zwischenhocheinfluss durch.

GLÄTTE/SCHNEE:

Lokal kann es durch geringe Neuschneemengen glatt werden.

FROST:

Am Tage muss im Bergland tagsüber mit leichtem Dauerfrost um -2 Grad gerechnet werden.

Vorhersage – morgen:

Am Freitag ist es stark bewölkt und zeitweise kann es leichten Regen geben, im Bergland Schneeregen oder Schnee. Die Temperatur erreicht 4 bis 7 Grad, im Bergland bis 0 Grad. Es weht ein mäßiger, in Böen frischer Wind aus Südwest.

In der Nacht zum Samstag verstärken sich bei dichter Bewölkung die Niederschläge in der zweiten Nachthälfte von Westen her. In höheren Lagen ist mit Schneeregen oder Schnee zu rechnen, sonst fällt Regen. Dabei sinkt die Temperatur auf 1 bis -1 Grad, im Bergland auf -3 Grad. Hier wird es glatt. Der Wind nimmt noch etwas zu und weht mäßig bis frisch mit starken, im Bergland auch stürmischen Böen.

© DWD