Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Frankfurt am MainFrankfurt am Main – (ffm) – Coronavirus: „Nach wie vor nehmen einige Unverbesserliche nicht das Abstandsgebot ernst. Diese Menschen gefährden nicht nur ihre Gesundheit, sondern unser aller Gesundheit. Wir werden ab sofort noch stärker kontrollieren, dass das Abstandsgebot eingehalten wird,“ kündigten Oberbürgermeister Peter Feldmann, Gesundheitsdezernent Stefan Majer und Ordnungsdezernent Markus Frank an. „In diesem Zusammenhang begrüßen wir den Bußgeldkatalog des Landes Hessen.“

Nach Beobachtungen der letzten Tage steht zu befürchten, dass aufgrund des zu erwartenden schönen Frühlingswetters am Wochenende besonders am Mainufer sich größere Menschenansammlungen ballen werden. „Ich appelliere noch mal an die Vernunft der Frankfurterinnen und Frankfurter: Gehen sie raus aber halten Sie Abstand. Nutzen Sie den Grüngürtel, unsere Parks, den Stadtwald, aber nicht nur das Mainufer,“ sagte Feldmann.

Auch Majer machte deutlich: „Wir dürfen das Corona-Virus nicht auf die leichte Schulter nehmen. Es geht ganz besonders um die Risikogruppen – Ältere und Menschen mit Vorerkrankungen –, die wir mit allen Mitteln schützen müssen. Da muss jeder mitarbeiten.“

Frank machte noch mal deutlich: „Unsere Ordnungskräfte werden den neuen Bußgeldkatalog konsequent anwenden. Wir hoffen jedoch, dass wir wenig Anlass dazu haben. Wir setzen weiterhin auf die Einsicht aller in die Notwendigkeit der verordneten Maßnahmen.“