Hessische-Nachrichten - Stadt Frankfurt am Main - Aktuell -Frankfurt am Main – (ffm) Bereits ab Montag, 18. Januar, bis Samstag, 20. März, heißt es bereits zum 25-Mal wieder „Buch auf – Meinung ab!“ Die Stadtbücherei und die Stiftung der Frankfurter Sparkasse haben sich entschieden, die Buchaktion für Kinder von acht bis zwölf Jahren trotz Corona anzubieten. Nach einer Studie des Börsenvereins entdecken gerade Kinder in der Pandemie das Lesen wieder verstärkt. Bibliotheken sind und bleiben dabei ein wichtiger Partner für die jungen Leser.

In diesem Jahr können die Nachwuchskritiker aus 25 spannenden Titeln ihr Lieblingsbuch auswählen. In „Knallharte Tauben gegen das Böse!“ erfährt man in lustigen Detektivfällen etwas über die geheimen Superkräfte unserer tierischen Stadtmitbewohner, im Buch „Spirit“ dreht sich alles um die Themen Pferde, Freundschaft und Abenteuer und bei „Lucas und der Zauberschatten“ geschehen magische Dinge. Spannende Krimis, witzige Abenteuer, phantastische Erzählungen und Sachbücher… für jeden Geschmack ist etwas dabei.

Ein BuchStapler zu werden, geht ganz einfach: BuchStapler-Buch aus der Bibliothek ausleihen, lesen, Bewertungsbogen ausfüllen und abgeben. Wer mitmacht, erhält das BuchStapler-Armband und hat Aussicht auf einen Gewinn. Mitmachen können auch Kindergruppen und Schulklasse. Sie haben die Chance auf einen Sonderpreis, der von der Frankfurter Sparkasse gestiftet wird.

Zum Start können die Bücher wegen der aktuellen Kontaktbeschränkungen in den Öffentlichen Bibliotheken erst einmal nur nach Terminvereinbarung ausgeliehen werden. In den teilnehmenden Schulbibliotheken können sich Lehrkräfte BuchStapler-Pakete zusammenstellen lassen.

Bereits ab Montag, 18. Januar, bietet die Stadtbücherei auf ihrer Homepage eine bunte Infoseite für Kinder, Eltern und Pädagogen: Mitmach-Aktionen, kreative Ideen, Buchvorstellungen und Clips zu den Buchstapler-Büchern. Die Liste aller Buchstapler-Bücher und der Bewertungsbogen sind dort ebenfalls zum Download zu finden.

Alle Informationen gibt es unter http://www.stadtbuecherei.frankfurt.de im Internet.