Frankfurt am Main – Gitarrenkonzert mit Heike Matthiesen im historischen Wasserwerk Goldstein

Reise zum Wasser beim nächsten ‚Wilden Sonntag‘.

Hessische-Nachrichten - Stadt Frankfurt am Main - Aktuell -Frankfurt am Main – (ffm) Ein verwunschener Ort im Stadtwald, eine virtuose Gitarristin: Beim nächsten „Wilden Sonntag“ ist Heike Matthiesen zu Gast im historischen Wasserwerk Goldstein. Am Sonntag, 8. Juli, 15 Uhr, nimmt die Künstlerin das Publikum mit auf eine magische Reise zu Wasser, Wellen und Brunnen. Von sagenhaften norwegischen Landschaften, bevölkert von Fischern und Trollen, führt das Programm über die deutsche Romantik bis zur maurisch-andalusischen Alhambra. Deren Springbrunnen haben immer wieder Komponisten zu flirrenden Vertonungen angeregt: Musik zum Träumen und Staunen, virtuos und sinnlich.

In dem historischen Pumpwerk im Wald bei Goldstein wurde 1888 erstmals Wasser für die Großstadt Frankfurt gefördert. Umweltdezernentin Rosemarie Heilig und Hessenwasser öffnen dieses Baudenkmal nun ausnahmsweise für interessierte Frankfurter und Frankfurterinnen, wo die Gitarrenkunst von Heike Matthiesen in einer besonderen Akustik erklingen wird. Hessenwasser reicht dazu brunnenfrisches Trinkwasser und lädt nach dem Konzert zu einer Führung ein.

Der Eintritt ist frei, Infos und Wegbeschreibung gibt es auf http://www.frankfurt-greencity.de und frankfurt.de .