Frankfurt am Main – Jetzt die Ehrenamts-Card beantragen: Antragsphase läuft noch bis 30. April

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Frankfurt am MainFrankfurt am Main – (ffm) Auch in diesem Jahr bedankt sich Oberbürgermeister Peter Feldmann bei ehrenamtlich Engagierten, die viele Stunden für das Gemeinwohl in Frankfurt gespendet haben. Um dieser Wertschätzung Ausdruck zu verleihen, vergibt die Stadt Frankfurt auf Antrag wieder bis zu 1000 Ehrenamts-Cards.

Eine Ehrenamts-Card kann erhalten, wer sich seit mindestens fünf Jahren, für mindestens fünf Stunden in der Woche im Stadtgebiet Frankfurt bei einer oder mehreren gemeinnützigen Organisationen ehrenamtlich engagiert, ohne dafür eine pauschale Aufwandsentschädigung zu erhalten, die über eine Erstattung der Auslagen hinausgeht.

Oberbürgermeister Peter Feldmann sagt: „Die Ehrenamts-Card ist eine besondere Anerkennung für die vielen engagierten Menschen in unserer Stadt. Sich ehrenamtlich und mit Begeisterung für andere einzusetzen, hat in unserer Stadt eine lange Tradition und ist trotzdem keine Selbstverständlichkeit. Mein herzlicher Dank gilt den Ehrenamtlichen und den Unternehmen und Organisationen, die die zahlreichen Vergünstigungen für die Ehrenamts-Card ermöglichen.“

Mit der Ehrenamts-Card können hessenweit über 1800 Vergünstigungen beim Besuch von öffentlichen und privaten Einrichtungen und Veranstaltungen in Anspruch genommen werden. Die Ehrenamtlichen können mit der E-Card attraktive Angebote für die ganze Familie nutzen, kostenlosen Eintritt in viele Museen genießen und von ermäßigten Eintritten in Schwimmbäder und bei Sportveranstaltungen profitieren.

Antragsformulare und weitere Informationen finden sich unter http://www.ehrenamtscard.frankfurt.de im Internet.