Auch zwischen den Jahren finden Sonderimpfaktionen mit und ohne Anmeldung statt

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Frankfurt am MainFrankfurt am Main – ffm. Wer sich noch vor Jahresende impfen lassen möchte, hat diese Woche in Frankfurt noch zahlreiche Möglichkeiten. Die Sonderimpfaktionen finden auch zwischen den Jahren statt. Bei einigen ist keine Terminanmeldung nötig – einfach vorbeikommen und impfen lassen.

Das Deutsche Rote Kreuz bietet drei Impfaktionen an: Am Dienstag, 28. Dezember, von 10 bis 16 Uhr direkt vor dem Polizeipräsidium in Frankfurt, Adickesallee 70. Beim DRK Ortsverein Höchst-Zentrum-West, Adelonstraße 31a, wird außerdem am Mittwoch, 29. Dezember, von 10 bis 16 Uhr, und am Donnerstag, 30. Dezember, von 9 bis 15 Uhr geimpft. Eine Anmeldung ist möglich, bei allen drei Terminen kann man aber auch spontan ohne Termin vorbeikommen.

Die Impfstation an der Hauptwache hat seit Montag, 27. Dezember, ihre Öffnungszeiten erweitert. Dort kann man sich nun täglich von 7.30 bis 20.30 mit Anmeldung impfen lassen.

Auch an Silvester, 31. Dezember, wird dort geimpft. An diesem Tag gelten die Öffnungszeiten von 7.30 bis 14 Uhr. Termine für eine Impfung an der Hauptwache können unter folgendem Link gebucht werden: frankfurt.de/sonderimpfaktionen

Unter diesem Link sind auch alle weiteren diese Woche anstehenden Impftermine zu finden.

„Nutzen Sie die freien Tage für eine Auffrischimpfung. Oder aber auch für Ihre Erstimpfung, sofern Sie noch nicht geimpft sind. Wir haben auch zwischen den Jahren ein breites Impfangebot, teilweise sogar ohne Anmeldung. Auch wer diese Woche nicht frei hat, kann die verlängerten Öffnungszeiten an der Hauptwache nutzen. Warten Sie angesichts der Omikron-Variante also nicht bis zum neuen Jahr, sondern nehmen Sie unsere Angebote diese Woche wahr“, sagt Dr. Antoni Walczok, stellvertretender Leiter des Gesundheitsamtes Frankfurt.

Bei fast allen Impfaktionen gibt es noch freie Termine. Es lohnt sich also, einen Blick auf die Website des Gesundheitsamtes zu werfen. Unter frankfurt.de/sonderimpfaktionen sind alle Informationen zu den Impfangeboten diese Woche sowie gegebenenfalls die nötigen Anmeldelinks zu finden.

Bei den Sonderimpfaktionen werden Erst-, Zweit- und Auffrischimpfungen durchgeführt. Geimpft wird mit dem Impfstoff Spikevax von Moderna.

Zum Impftermin sollte ein Ausweis, und, wenn möglich, der Impfpass und die Krankenversicherungskarte mitgebracht werden. Um Zeit zu sparen, ist es sinnvoll, das Aufklärungsmerkblatt und den Anamnese- und Aufklärungsbogen zur Schutzimpfung gegen COVID-19 mit mRNA-Impfstoff im Vorfeld auszufüllen und zum Impftermin mitzubringen.