Frankfurt am Main – Peter Feldmann begrüßt Generalkonsul Congbin Sun und chinesische Community zum Frühlingsfest

Willkommen im ‚Jahr des Schweins‘.

Chinesisches Frühlingsfest im Römer: OB Peter Feldmann mit Generalkonsul Congbin Sun (image/jpeg, 5798348)

Empfang aus Anlass des chinesischen Frühlingsfestes mit Oberbürgermeister Peter Feldmann und dem chinesischen Generalkonsul SUN Congbin, aufgenommen am Montag (18.03.2019) im Kaisersaal in Frankfurt am Main. Foto: Salome Roessler

Frankfurt am Main – (ffm) Das Haus reinigen und schmücken – so gehört es sich in China, wenn das Frühlingsfest vor der Tür steht. Und natürlich auch in Frankfurt, wo das chinesische Neujahr am Montag, 18. März, im Kaisersaal mit Löwentanz und guten Wünschen begrüßt wurde.

„Eine liebgewonnene Tradition“, wie Oberbürgermeister Peter Feldmann erklärte. Seit 2011 lädt die Stadt zusammen mit dem Generalkonsulat der Volksrepublik China und mit Unterstützung der Wirtschaftsförderung zum Frühlingsfest ein. Diesmal feierten 250 Gäste das Fest, das im Reich der Mitte den Beginn eines neuen Jahres markiert. 2019 steht es im Zeichen des Schweins.

„Das Schwein steht für Reichtum, Vermögen und Glück“, zitierte Feldmann aus dem chinesischen Horoskop, das in zwölf Tierkreiszeichen unterteilt ist. Jedem Jahr wird ein solches zugeordnet. „2019 verspricht ein ausgeglichenes Jahr voller Mobilität und Erfolg zu werden.“

Als besonders erfolgreich gelten die Beziehungen zwischen Frankfurt und China. Mit Blick auf die 12.000 in Frankfurt lebenden Chinesen, die 400 chinesischen Unternehmen, die hier ihren Sitz haben, ebenso wie das größte Generalkonsulat und die größte Samstagsschule in Deutschland, sagte Feldmann: „Seit Jahrzehnten stehen wir in engem Kontakt mit China, er ist uns sehr wichtig. Zudem verbindet uns seit 31 Jahren eine besonders enge und aktive Partnerschaft mit Guangzhou.“ Frankfurt sei ein weltoffener, kosmopolitischer Ort und Heimat für Menschen aus aller Welt – natürlich auch für jene aus China. Sie finden hier eine der größten chinesischen Communities in ganz Europa und über Jahre gewachsene Strukturen.

„Es ist mir eine Ehre, heute hier mit Ihnen das neue Jahr des Schweins zu feiern. Ihnen allen wünsche ich viel Gesundheit, Glück und Erfolg für das neue Jahr“, schloss Feldmann.