Frankfurt am Main – Verkehr: Stadt Frankfurt erneuert Zubringer zum Nordwestzentrum

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Frankfurt am MainFrankfurt am Main – Verkehr: (ffm) Die Stadt Frankfurt am Main saniert ab Montag, 27. April, die über die Rosa-Luxemburg-Straße verlaufende Zubringerbrücke zum Nordwestzentrum.

Die Arbeiten an dem 65 Meter langen Bauwerk sind nach derzeitiger Planung bis August 2021 abgeschlossen. „Gearbeitet wird in zwei großen Bauabschnitten, zunächst auf der Brücke, danach unterhalb der Brücke. Dabei achten wir darauf, die Beeinträchtigungen für den Straßenverkehr möglichst gering zu halten“, erklärt die Leiterin des Amts für Straßenbau und Erschließung (ASE), Michaela Kraft.

Im ersten Bauabschnitt werden die Fahrbahn, die Geländer und Bauwerkslager des Zubringers erneuert. Die Planung sieht vor, dass die Arbeiten auf der Brücke bis zum Jahresende abgeschlossen sind. Nach der Winterpause geht es mit dem zweiten Bauabschnitt unterhalb der Brücke im Mai 2021 weiter. Der Beton wird saniert, Leitungen erneuert und Schutzvorrichtungen für Vögel eingebaut. Ein Abschluss des Bauprojekts ist für Spätsommer des Jahres 2021 vorgesehen.

Die Kosten der Brückensanierung belaufen sich auf knapp 1,9 Millionen Euro.

Auswirkungen auf den Verkehr

Wegen der Brückensanierung durch das ASE wird die Zubringerbrücke zwischen Nordwestzentrum und Rosa-Luxemburg-Straße (RLS), in Höhe Feuerwache, von Montag, 27. April, bis Dezember, zur Einbahnstraße in Fahrtrichtung RLS. Dadurch kann der Verkehr aus Süden kommend auf der RLS nicht wie gewohnt die erste Abfahrt zum Nordwestzentrum nehmen, sondern wird über die zweite Abfahrt in Höhe Dillenburger Straße umgeleitet. Um Staus zu reduzieren, wird eine weiträumige Umfahrung über Praunheim und Heddernheim empfohlen. Weitere aktuelle Verkehrsinformationen finden sich im Internet unter http://www.mainziel.de .

Hintergrundinformationen

Die Fahrtrichtung der Einbahnstraße wurde gewählt, damit die Feuerwehr im Einsatzfall gefahrlos beziehungsweise konfliktlos auf die Ostseite der Rosa-Luxemburg-Straße in Fahrtrichtung Norden gelangen kann. In Richtung Süden hat die Feuerwache auf der Westseite eine eigene Zufahrt zur Rosa-Luxemburg-Straße.