Frankfurt am Main – Verleihung der ‚Walter Möller-Plakette für bürgerschaftliche Mitarbeit‘

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Frankfurt am MainFrankfurt am Main – (ffm) Der Bereich Ehrenamt und Stiftungen im Hauptamt und Stadtmarketing nimmt ab sofort Vorschläge für die Verleihung der „Walter Möller-Plakette für bürgerschaftliche Mitarbeit“ entgegen.

Oberbürgermeister Peter Feldmann freut sich über das facettenreiche Engagement der Frankfurter: „Ich finde es außerordentlich beachtlich, dass sich in unserer Stadt so viele Menschen für die Gesellschaft engagieren. Ob bereits in der Zeit vor der Corona-Pandemie oder in der gegenwärtig besonderen Situation, die Angebote der Vereine, Organisationen und Gruppen machen Frankfurt am Main zu einer lebenswerten Stadt, in der die Menschen zusammenhalten und der Austausch und die Hilfsbereitschaft untereinander großgeschrieben werden.“

Zum 24. Mal schreibt der Magistrat der Stadt Frankfurt am Main die „Walter Möller-Plakette für bürgerschaftliches Engagement“ aus. Bürger, Organisationen, Parteien und die Mitglieder der Jury können bürgerschaftliche Gruppen für die Verleihung der Plakette benennen. Die Vorschläge können bis zum 31. Juli (Einsendeschluss) beim Hauptamt und Stadtmarketing, Bereich Ehrenamt und Stiftungen, Römerberg 23, 60311 Frankfurt, mit einer entsprechenden Begründung eingereicht werden.

Mit der Walter Möller-Plakette werden alle zwei Jahre bürgerschaftliche Gruppen und Vereinigungen, Aktionsgemeinschaften, Bürgerinitiativen und Vereine ausgezeichnet, die herausragende Aktivitäten für das Gemeinwohl in der Stadt unternommen haben. Das Preisgeld beträgt 10.000 Euro.

Die Walter Möller-Plakette gilt als Beleg für ein wechselseitiges und produktives Verhältnis zwischen aktiven Bürgerinnen und Bürgern und der Verwaltung, wie es der Frankfurter Oberbürgermeister Walter Möller in seiner Amtszeit gefördert hat. Die öffentliche Anerkennung bürgerschaftlichen Einsatzes soll solches Engagement auch künftig anregen und unterstützen.

Bisherige Preisträger waren unter anderen die Bürgerinitiative Höchster Altstadt (1977), der Notmütterdienst Frankfurt (1982), die Bürgerinitiative Am Bügel (1998), die Frankfurter Tafel (2004), das Bürgerinstitut – Soziales Engagement in Frankfurt (2006), der PfennigBazar (2010), der Verein Kultur für Alle (2012) und die SG Bornheim 1945 Grün-Weiß (2014) sowie der Förderverein ExperiMINTa (2016). Im Jahr 2018 wurde die Walter Möller-Plakette an die Frankfurter TierTafel verliehen.

Weitere Informationen gibt es beim Hauptamt und Stadtmarketing, Ehrenamt und Stiftungen, unter den Telefonnummern 069/212-70683 oder -35500 oder per E-Mail an ehrenamt@stadt-frankfurt.de . Zusätzliche Hinweise finden sich unter http://www.buergerengagement.frankfurt.de im Internet.