Frankfurt am Main – Weiterer Stadtteil fertig: Stadt Frankfurt stellt Radroutenbeschilderung in Preungesheim auf

Verkehrsdezernent Oesterling: ‚Radwegweiser gehören selbstverständlich zum Erscheinungsbild der Straßen‘

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Frankfurt am MainFrankfurt am Main – (ffm) Der Frankfurter Stadtteil Preungesheim besteht aus mehreren Siedlungen, Gewerbeflächen und historischer Kernstruktur. Mit der nun fertiggestellten Radroutenbeschilderung macht die Stadt Frankfurt die Verbindungswege für den Radverkehr innerhalb des Stadtteils und darüber hinaus sichtbar. Ob zur JVA oder zum Frankfurter Bogen, die neuen Radwegweiser führen nun auch nach Preungesheim. „Die Radwegweiser gehören mittlerweile völlig selbstverständlich zum Erscheinungsbild der Straßen“, sagt Verkehrsdezernent Klaus Oesterling.

Rund 130 Schilder hat das Amt für Straßenbau und Erschließung (ASE) angebracht, teils wurden neue Pfosten gesetzt und mit den grün-weißen Wegweisern bestückt. An 40 Standorten sorgen die Schilder nun für eine bessere Übersicht. Die Schilderkolonne zieht nun nach Eckenheim weiter und geht ans Werk. Sobald dieser Stadtteil beschildert ist, können die städtischen Planer einen dicken Haken auf ihrer To-Do-Liste setzen: Denn dann ist der Ortsbezirk 10 in Sachen Radwegweiser komplett.

Im Anschluss geht es im Ortsbezirk 9 mit den Stadtteilen Eschersheim, Dornbusch und Ginnheim weiter. Ziel ist es, die Radroutenbeschilderung im gesamten Stadtgebiet bis spätestens Frühjahr 2021 fertigzustellen.