Porzellan_Museum_Sultan_Tuerkenkapelle_copyright_Horst_Ziegenfusz_hmf
Porzellanmanufaktur Höchst, Sultan, Sultanin, Trommler aus der Türkenkapelle, Tschinellenspieler aus der Türkenkapelle, Flötist aus der Türkenkapelle, Porzellanfigurengruppe, Höchst, um 1770, Porzellan, farbig staffiert – Foto: Horst Ziegenfusz

Frankfurt am Main – (pia) Am Sonntag, 7. August, um 15 Uhr erzählt Laura Grossbach den Teilnehmern ihrer Führung von den verschiedenen Tafelaufsatzprogramme des Porzellan Museums in der Bologarostraße 152. Die Teilnahme kostet 3,50 Euro, ermäßigt 1,50 Euro. Treffpunkt ist das Museumsfoyer

Zu Ehren der Gäste oder des Gastgebers wurde der Dessertisch nach einem festlichen Essen entsprechend dem Anlass eingedeckt und mit Porzellanfiguren dekoriert. So bot ein Opernbesuch die Möglichkeit, die Tafel mit dem türkischen Kaiser und seinen Höflingen zu schmücken und somit den Opernbesuch noch einmal aufzugreifen.

Bei einer Hochzeit fand zum Beispiel die Figur der schlummernden Schäferin ihren Platz auf der Tafel.