Geisenheim am Rhein – Ankündigung Forstarbeiten Marienthal

Hessische-Nachrichten -Geisenheim-am-Rhein- Aktuell -Geisenheim am Rhein – Umwelt: Insbesondere Rand- und Übergangsbereiche des Forsts unterliegen den Anforderungen der Verkehrssicherungspflicht sowie starken Belastungen durch klimatische Veränderungen und angrenzende Flächennutzungen.

Dies äußert sich im Ortsteil Marienthal durch zahlreiche abgängige bzw. kranke, geschädigte oder deformierte Gehölze im Bereich des Nachtigallenweges. Es ist daher eine Durchforstung des Gebietes notwendig, um der Entstehung von Unfällen vorzubeugen. Es erfolgt die Entnahme von Gehölzen, deren Standsicherheit aufgrund einer der oben genannten Gründe kurz- oder mittelfristig nicht mehr gewährleistet ist, sowie die Entnahme nicht standortgerechter Gehölze.

Erhaltenswürdige Gehölze, die etwa aufgrund ihrer klimatischen Resilienz und Standortangepasstheit auch langfristig in den Bereichen bestehen können, bleiben erhalten. Somit dient die Durchforstung perspektivisch der Ausgestaltung eines hochwertigen Saum- und Waldrandbereiches, der dennoch den bestehenden Anforderungen an die Verkehrssicherheit gerecht wird.

Die Ausführung der umfangreicheren Forstarbeiten in den an die Bebauung angrenzenden waldartigen Beständen ist für den Zeitraum Ende November bis Dezember vorgesehen. Dafür sind im Bereich des Nachtigallenweges mehrtägige Park- bzw. Halteverbote erforderlich, die mit entsprechendem Vorlauf vor Ort ausgeschildert werden. Neben den Arbeiten am Nachtigallenweg sind auch für den Waldbestand nördlich der Dippehäuser Straße Forstarbeiten vorgesehen.

Geisenheim, 15. November 2022