Geisenheim am Rhein – Hinweis auf die Durchführung von Chorgesang und gemeinsames Singen

Hessische-Nachrichten -Geisenheim-am-Rhein- Aktuell -Geisenheim am Rhein – Bürgermeister Christian Aßmann informiert darüber, dass auf Grund der aktuellen Auslegungshinweise zur Verordnung zur Bekämpfung des Corona-Virus des Landes Hessen, weiterhin dringend empfohlen wird auf Chorgesang und gemeinsames Singen in geschlossenen Räumen oder ohne Mindestabstand von mind. 3 Metern zu verzichten.

Dies gilt für Vereine wie auch für Proben oder Veranstaltungen. Das Risiko einer Infizierung durch Tröpfchen- und Aerosolbildung beim Chorgesang wird als äußerst hoch eingeschätzt, selbst wenn eine ausreichende Belüftung gewährleistet wird. Die Anfragen bei der Stadtverwaltung von Gesangsvereinen und Musikern häufen sich, gerade auch was die Nutzung des Bürgerhauses in Johannisberg und des Rheingau-Atriums betrifft. „Ich habe großes Verständnis dafür, dass unsere Chöre und Gesangsvereine wieder gemeinsam Singen und Proben wollen.

Dennoch bitte ich um Verständnis, dass wir unsere städtischen Säle auf Grund der dringenden Empfehlung des Landes Hessen hierfür aktuell nicht zur Verfügung stellen können. Die Gesundheit aller geht hier zunächst vor.“ so Bürgermeister Aßmann. Gerade auch mit Hinblick auf das aktuelle Infektionsgeschehen, sollten etwaige Risiken minimiert werden.

***
Stadt Geisenheim