Geisenheim am Rhein – Internationale Anerkennung für Prof. Dr. Gergely Szolnoki

Der Geisenheimer Wissenschaftler erhält Honorarprofessor-Titel in Athen.

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Geisenheim am Rhein -Geisenheim am Rhein – Der Senat der University of West Attica (UNIWA) in Athen, Griechenland, hat in seiner Sitzung am 20. Februar 2020 beschlossen, Prof. Dr. Gergely Szolnoki vom Institut für Wein- und Getränkewirtschaft der Hochschule Geisenheim, den Honorarprofessor-Titel zu verleihen.

Die Entscheidung wurde auf Basis der herausragenden wissenschaftlichen Tätigkeit des Geisenheimer Wissenschaftlers sowie der engen Zusammenarbeit zwischen Szolnoki und der Athener Universität getroffen. Szolnoki betreut eine Doktorarbeit zum Thema „Griechischer Wein- und Spirituosenmarkt“ an der UNIWA und ist der Leiter eines gemeinsamen DAAD-Projektes, welches drei Jahre lang einen intensiven Austausch zwischen der Hochschule Geisenheim und der UNIWA sowohl in Lehre als auch in Forschung ermöglicht.

Der Geisenheimer äußerte sich sehr erfreut anlässlich der internationalen Anerkennung: „UNIWA ist die einzige Universität in Griechenland, die Weinbau und Oenologie als Bachelor- und Masterabschluss anbietet. Ich halte es für sehr wichtig, eine langfristige Kooperation mit dieser traditionsreichen Universität in Athen zu pflegen. Dafür bietet das dreijährige DAAD-Projekt die einzigartige Möglichkeit, mehrere Institute, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler beider Universitäten aus den Bereichen Weinbau, Phytomedizin, Bodenkunde, Mikrobiologie, Oenologie und Weinwirtschaft, miteinander zu verbinden. Es wird allerdings, über das DAAD-Projekt hinaus, eine längerfristige Kooperation, im Sinne der Internationalisierungsstrategie der Hochschule Geisenheim, mit der UNIWA angestrebt.“

Ähnlich dem jährlichen Blockseminar im Masterstudiengang an der Universität Siences Agro in Bordeaux, Frankreich, plant Szolnoki auch in Athen jedes Jahr eine Vorlesung zu Weinmarketing und Konsumentenforschung zu geben. Darüber hinaus freut sich der Marktforscher aus Geisenheim besonders auf die Zusammenarbeit in seinem speziellen Forschungsbereichen Konsumentenverhalten und Weintourismus mit der UNIWA.

Hochschule Geisenheim University
Kommunikation und Hochschulbeziehungen
Von-Lade-Str. 1, D-65366 Geisenheim