Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Geisenheim am Rhein -Geisenheim am Rhein – „Wir haben Wasser“. Mit diesen Worten übermittelte der Wassermeister der Stadtwerke Geisenheim Herr Tim Wallenstein den erfolgreichen Probepumpversuch an der Erkundungsbohrung „Blaubach“.

Wie berichtet führen die Stadtwerke Geisenheim derzeit drei Erkundungsbohrungen in der Umgebung des Ortsteils Stephanhausen durch.

„Mit den Erkundungsbohrungen versuchen wir neue Standorte für weitere Trinkwasserbrunnen zu finden“, erklärt der Technische Betriebsleiter der Stadtwerke Herr Jochen Quasten.

„Auf der Grundlage eines hydrogeologischen Gutachtens, das sich über das gesamte Gebiet der Hochschulstadt Geisenheim erstreckt, wurden drei Bohrpunkte für zusätzliche Brunnen ausgewiesenen. Diese sind die letzte Möglichkeit noch weitere Trinkwasserquellen für die Geisenheimer Wasserversorgung zu erschließen.“

Umso glücklicher sind nun die Stadtwerke, dass nach den erfolglosen Bohrungen an den Standorten „Stephanshausen 1B“ und „Knorrlöcher“ nun der letzte Bohrpunkt „Blaubach“ erfolgreich war.

„Wieviel Wasser aus dem Brunnen im Endausbau dauerhaft zur Verfügung gestellt werden kann, werden wir dann auf der Grundlage des eigentlichen Leistungspumpversuches zusammen mit der Genehmigungsbehörde festlegen. Heute können wir aber schon sagen, dass dieser Brunnen einen Beitrag zur Verbesserung der eigenen Trinkwasserversorgung leisten wird“, freut sich Herr Quasten.

„Die Sicherstellung der Trinkwasserversorgung, möglichst mit Trinkwasser aus eigenen Quellen, hat eine hohe Priorität in Geisenheim. Unsere Betriebs- und Außendienstleitung der Stadtwerke arbeiten konsequent am Aufbau einer nachhaltigen Trinkwasserversorgung in Geisenheim. Wasser ist eine wertvolle und knappe Ressource. Auch dies muss in das Bewusstsein der Bevölkerung.“ so Bürgermeister Christian Aßmann.

***
Stadt Geisenheim