RLP-24 - Grumbach - Aktuell -Grumbach (RLP) – Am Montagmorgen ist wieder Mal ein Laster in der engen Ortsdurchfahrt stecken geblieben. Es ging weder vor noch zurück. Der Fahrer des 40-Tonners gab schließlich auf.

Trotz Beschilderung (Sperrschild und Hinweise für den Schwerverkehr im Zusammenhang mit den Windrädern bei Grumbach/Kappeln) folgen die Trucker den Anweisungen ihres Navigations-Gerätes. Der kürzeste Weg mag wohl auch durch Grumbachs Straßen führen, doch die Schilder erlauben dies nicht, da die Straßen zu eng sind.

Der Fahrer des ungarischen Brummis kam um 10 Uhr am Schloss in der scharfen Linkskurve nicht mehr weiter. Festgefahren, konnte er auch nicht mehr zurück fahren, ohne das Fahrzeug gegen die Mauern der Gebäude zu rammen.

Mit einem Traktor konnte die Zugmaschine schließlich herumgezogen und so positioniert werden, dass das Gespann die Engstelle passieren konnte. Im Anschluss wurde der Fahrzeugführer vorsichtshalber von der Polizei zum Zielort, einer Firma in Lauterecken geleitet. Sicher ist Sicher..!

Fast Drei Stunden dauerte die Aktion zur Befreiung des ortsunkundigen Brummifahrers.

***
Herausgebende Stelle: Polizeidirektion Kaiserslautern

Diese Pressemeldung auf www.polizei.rlp.de