• Handytaschen-Gigant-Shop

Hessen – Grüne zum Thema Ausweitung Naturwälder: Mehr wilden Wald wagen – für besseren Klima- und Artenschutz

Hessen-Tageblatt - Presseportal - Grüne - Aktuell -Hessen / Wiesbaden – Aus Sicht der GRÜNEN im Landtag ist es ein großer Erfolg für den Arten- und den Klimaschutz, dass weitere zwei Prozent der Staatswaldfläche aus der Bewirtschaftung genommen werden.

„Mit der Ausweitung der Naturwälder sind in Hessen nun insgesamt 31.900 Hektar für die freie Entfaltung der Natur vorgesehen. Auf den stillgelegten Flächen finden seltene Tiere und Pflanzen ungestörte Lebensräume. So schützen wir langfristig die Artenvielfalt“, erklärt Frank Diefenbach, Sprecher für Wald der Landtagsfraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN. „Zudem entstehen auch für die Bürgerinnen und Bürger neue Erholungsräume, in denen sie die Natur erleben können. Hierzu unterstützen wir zum Beispiel auch naturnahe Trekkingplätze für Jugendgruppen im Staatswald. Von den Naturwäldern wird Hessen zudem auch touristisch profitieren.“

Naturwäldern bleiben dauerhaft ihrer natürlichen Entwicklung überlassen; auf den Flächen findet keine forstwirtschaftliche Nutzung mehr statt. „Naturwälder zeichnen sich durch eine große Artenvielfalt aus, die auch Voraussetzung für die Anpassungsfähigkeit eines Ökosystems an die sich verändernden Klimabedingungen ist. Verglichen zu Forstwäldern sind Naturwälder resistenter gegen solche Hitze- und Dürrewellen, wie wir sie im vergangenen Jahr erlebt haben“, erläutert Diefenbach. „Gleichzeitig wirken sie als langfristige CO2-Speicher und sind daher ein wichtiges Mittel für den Klimaschutz.“

„Wir haben unser im Koalitionsvertrag vereinbartes Ziel, zehn Prozent der landeseigenen Waldflächen aus der Bewirtschaftung zu nehmen, erreicht. Damit ist auch eine wesentliche Anforderung der Zertifizierung des Staatswaldes nach den ökologischen und sozialen Kriterien des FSC-Siegels erfüllt. Wir haben im Koalitionsvertrag auch beschlossen, im Rahmen der Nationalen Biodiversitätsstrategie den Anteil ungenutzter Wälder an der gesamten hessischen Waldfläche auf fünf Prozent zu steigern. Das Land geht hier mit gutem Beispiel voran.“

***

Nathalie Fornoff
Stellv. Pressesprecherin
Referentin für Öffentlichkeitsarbeit
Schlossplatz 1-3
65183 Wiesbaden

 

Kommentare sind geschlossen.