Kassel – CDU zum Thema Schwimmen am Buga-See: Stadt muss Probleme mit Badeaufsicht schnell lösen

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Kassel -Kassel – Für zahlreiche Kasseler Bürgerinnen und Bürger sind die hochsommerlichen Temperaturen Anlass, Erfrischung im Buga-See zu suchen.

Da es beim Schwimmen aber auch zu Problemen kommen kann, die Gesundheit und Leben von Schwimmern beeinträchtigen, ist es absolut notwendig, dass die Stadt Sorge dafür trägt, dass dort eine entsprechende Aufsicht gibt, so der gesundheitspolitische Sprecher der CDU-Fraktion, Holger Römer.

„Selbst wenn die Stadt nicht dazu verpflichtet ist, steht sie hier in der Pflicht, pragmatische Lösungen zu finden. Sie sollte sich nicht mit dem Hinweis aus der Affäre ziehen, dass das Baden auf eigene Gefahr erfolge“.

Ein weiteres Problem sieht die CDU auch im Bereich des Schulschwimmsports. Immer weniger Kinder würden in der Schule das Schwimmen lernen, weil die entsprechende Infrastruktur fehle.

„Diese Entwicklung ist kritisch und deshalb sollte man auch auf der präventiven Seite die Anstrengungen verstärken“, so Römer.

——————————————————–

CDU-Fraktion Kassel
Rathaus
34112 Kassel