Kassel – Fliegerbombe bei Bauarbeiten in der Kasseler Westendstraße gefunden; Entschärfung steht unmittelbar bevor

Hessische-Nachrichten -Kassel- Aktuell -Kassel – Nachdem die im Gefahrenbereich direkt betroffenen Wohnungen geräumt worden sind und die nicht im Gefahrenbereich befindlichen Bewohner aufgefordert wurden, in ihren Wohnungen zu bleiben, werden die Spezialisten des Kampfmittelräumdienstes mit der Entschärfung der 125 kg schweren amerikanischen Fliegerbombe in Kürze beginnen.

Die Arbeiten werden einige Zeit in Anspruch nehmen. Währenddessen kann es auch zu Knallgeräuschen kommen. Die Bevölkerung wird um Geduld gebeten. Weiterhin wird dringend darum gebeten, in den Wohnungen und Gebäuden zu bleiben und sich in dem genannten Bereich nicht draußen aufzuhalten.

Dazu ist weiterhin der gesamte Bereich zwischen der Kölnischen Straße und der Wilhelmshöher Allee sowie zwischen der Querallee und der Karthäuser Straße für den Fahrzeug- und Fußgängerverkehr gesperrt. Auch Busse und Straßenbahnen fahren dort nicht mehr. Ortskundige werden gebeten, diesen Bereich großräumig zu umfahren.

Der Pressesprecher der Kasseler Polizei, Herr Mänz, steht weiterhin für die Medienvertreter zur Verfügung und ist unter 0173-6597091 erreichbar. Der Treffpunkt ist an der Alten Hauptpost in der Friedrich-Ebert-Straße / Bürgermeister-Brunner-Straße.

OTS: Polizeipräsidium Nordhessen – Kassel