Kassel – Kinderstube FEHLANZEIGE, dafür Strafanzeige: Kopfstoß nach Auffahrunfall vor Hafenbrücke

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Kassel -Kassel – Weil er einem anderen Autofahrer nach einem Verkehrsunfall auf der Schützenstraße in Kassel am gestrigen Dienstagnachmittag einen Kopfstoß verpasst haben soll, muss sich ein 58-Jähriger aus dem Landkreis Göttingen nun wegen Körperverletzung verantworten. Zu diesem Fall sucht die Polizei zudem noch nach Zeugen, die den Auffahrunfall oder die anschließende Auseinandersetzung, die in der Hafenstraße stattfand, beobachtet haben.

Gerufen worden waren die Beamten des zuständigen Polizeireviers Ost gestern gegen 16:50 Uhr wegen einer Schlägerei in der Hafenstraße. Wie sich bei ihrem Eintreffen herausstellte, war der Grund der gemeldeten Auseinandersetzung mutmaßlich ein Auffahrunfall, der sich kurz zuvor, gegen 16:45 Uhr, zwischen dem 58-Jährigen und einem 47-Jährigen aus Baunatal in der Schützenstraße, an der Einmündung zur Ysenburgstraße, ereignet haben soll. Der 47-Jährige schilderte den Beamten, dass er mit seinem schwarzen Mercedes auf der linken Spur der Schützenstraße stadtauswärts in Richtung Hafenbrücke fuhr und an der Ysenburgstraße wegen eines Rückstaus anhalten musste.

Dort sei ihm der von hinten kommende 58-Jährige mit seinem weißen Kastenwagen aufgefahren, was dieser wiederum gegenüber den Polizisten bestritt. Nach kurzer Weiterfahrt habe man schließlich rechts in der Hafenstraße vor einem Bistro angehalten. Dort soll der 58-Jährige dem 47-Jährigen im Streit dann den Kopfstoß verpasst haben. Aufgrund dieser Angaben leitete die Streife neben der Unfallaufnahme ein Strafverfahren wegen Körperverletzung gegen den 58-Jährigen ein.

Die weiteren Ermittlungen führen nun die Beamten der Ermittlungsgruppe des Polizeireviers Ost. Sie bitten Zeugen, die den Auffahrunfall im Bereich Schützenstraße / Ysenburgstraße oder die anschließende Auseinandersetzung in der Hafenstraße beobachtet haben, sich unter Tel. 0561 – 9100 bei der Kasseler Polizei zu melden.

OTS: Polizeipräsidium Nordhessen – Kassel