Hessische-Nachrichten -Kassel- Aktuell -Kassel – Am Freitag fanden Anwohner in einem Lichtschacht, an einem Mehrfamilienhaus an der Kölnischen Straße, eine verstorbene und offenbar bereits schon längere Zeit dort liegende männliche Person.

Die für Todesermittlungsverfahren zuständigen Beamten des Kommissariats 11 der Kasseler Kripo haben die Ermittlungen aufgenommen. Persönliche Papiere lassen derzeit darauf schließen, dass es sich offenbar um einen 55 Jahre alten Wohnsitzlosen handelte.

Die genaue Identität und auch die genauen Todesumstände stehen noch nicht fest. Dies soll in einer Obduktion geklärt werden, die in den nächsten Tagen anberaumt werden soll.

Der Tote lag in einem offenen Lichtschacht, der unter einem Balkon gelegen ist, der ca. einen Meter über dem Boden hängt. Der Lichtschacht, der an der Waschküche des Mehrfamilienhauses liegt, dürfte dem Verstorbenen als Unterschlupf gedient haben.

Die Beamten des K 11 führen weiterhin die Ermittlungen. Ihnen liegen bislang keine Hinweise auf ein Fremdverschulden vor.

OTS: Polizeipräsidium Nordhessen – Kassel