Kassel – Unbekannter Mann gibt sich als Polizist aus und durchsucht 28-Jährige – Polizei fahndet nach falschem Beamten

Hessische-Nachrichten -Kassel- Aktuell -Kassel – Gegen Mitternacht des heutigen Mittwochs gab sich ein bislang unbekannter Mann gegenüber einer 28-Jährigen im Bereich der Schillerstraße / Brandaustraße als Zivil-Polizist aus. Er durchsuchte Kleidung und Rucksack der Fußgängerin nach Drogen und tastete sie am Körper ab. Erst als Passanten auftauchen und das Opfer auf sich aufmerksam machte, flüchtete der Täter in die Schillerstraße. Nun bittet die Kasseler Polizei um Zeugenhinweise zum 20 – 30 Jahre alten Mann, der Deutsch mit italienischem Akzent gesprochen haben soll.

Wie das Opfer gegenüber den die Anzeige entgegennehmenden Beamten des Kriminaldauerdienstes berichtet, ereignete sich die Tat gegen Mitternacht. Zu dieser Zeit war die 28-Jährige zu Fuß vom Hauptbahnhof in Richtung Rothenditmold unterwegs. Im Bereich der Schillerstraße / Brandaustraße sprach sie ein unbekannter Mann an, der sich als Polizeibeamter ausgab und nach Drogen sowie Diebesgut befragte.

Er begann sogleich mit der Durchsuchung ihrer Tasche. Als sich bei dem Opfer Argwohn einschlich, versuchte es eine Freundin anzurufen. Der Mann nahm ihr das Handy ab und verbot jedwede Telefonate. Als er die 28-Jährige schließlich abtastete, verhielt sie sich genau richtig, sie sprach vorbeigehende Passanten an. Dies veranlasste schließlich den falschen Polizisten zu flüchten.

Der Täter wird wie folgt beschrieben: Mann, ca. 20 – 30 Jahre alt und etwa 1,80 Meter groß. Er hat dunkle, kurze Haare und sprach Deutsch mit italienischem Akzent. Bekleidet soll der Mann mit hellem Hemd, blauer Jeanshose und dunklen Schuhen gewesen sein.

Die mit der weiteren Sachbearbeitung betrauten Beamten der Ermittlungsgruppe des Polizeireviers Mitte bitten nun Zeugen, die Hinweise auf die Identität des Täters geben können, sich unter Tel.: 0561 – 9100 bei der Kasseler Polizei zu melden.

OTS: Polizeipräsidium Nordhessen – Kassel