Dein-Freund-und-Helfer-im-Einsatz-Aktuelles-von-der-Polizei-Korbach – Am Donnerstag besuchten insgesamt 100.000 Besucher den Hessentag mit seinem vielfältigen Ausstellungs- und Veranstaltungsprogramm.

Die Bundespolizei zählte 14.000 Besucher, die die Angebote des ÖPNV nutzten. Auf den Busparkplätzen parkten 27 Reisebusse. Die Besucher die mit dem Pkw angereist waren nutzten die Parkmöglichkeiten in der Nähe der Landesausstellung. Parkplatzkapazitäten standen aber noch in ausreichender Zahl zur Verfügung. Zu nennenswerten Verkehrsverzögerungen kam es nicht.

Der Donnerstag verlief wieder ruhiger als der Mittwoch. Die Konzerte in der Continental-Arena und dem Festzelt bereiteten keine Probleme. Die Besucher der Veranstaltungen wanderten nach dem Ende friedlich in Richtung Hessentagsstraße oder in Richtung Heimat ab. Es kam im Laufe der Nacht zu zwei Körperverletzungen in der Nähe der Hessentagsstraße, am „Ascher“ und in der „Medebacher Landstraße“. In beiden Fällen spielte Alkohol eine Rolle und die Geschädigten konnten keine genaue Täterbeschreibung abgeben.

Das Einsatzprotokoll der Rettungskräfte verzeichneten insgesamt 67 ambulante Behandlungen an den Unfallhilfsstellen. 24 Hessentagsbesucher mussten mit dem RTW in das Korbacher Krankenhaus transportiert werden, wovon auch fünfmal der Notarzt zum Einsatz kam. Lediglich fünf Einsätze waren alkoholbedingt, 24 Einsätze hatten internistischen und 37 Einsätze chirurgischen Hintergrund. Einmal musste ein Kind behandelt werden.

Weitere polizeiliche Einsätze:

Gestern Nachmittag fand von 13:30 Uhr bis 15:30 Uhr eine Demonstration in Korbach statt, die von der Partei „Die Linke“ Waldeck-Frankenberg ordnungsgemäß angemeldet war. Motto der Veranstaltung war „Demonstration für den Frieden“ mit einer abschließenden Kundgebung vor dem Finanzamt unter dem Motto „Abrüsten statt Aufrüsten“. Die 36 Demonstrationsteilnehmer hielten sich an die vorgegebene Verlaufsstrecke, die auch über einen Teil der Hessentagsstraße verlief und den Auflagen der Stadt Korbach. Die gesamte Veranstaltung verlief friedlich und ohne Zwischenfälle.

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag wurde auf dem Fußweg zwischen der Medebacher Landstraße und Südring, Hessentagsstraße, das Werbepavillon des ADAC durch unbekannte Diebe abgebaut und entwendet. Hinweise die zur Aufklärung der Tat beitragen können, bitte an die Polizeistation Korbach Tel.: 05631-971-0 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle.

Tag 8:

Am Freitag besuchten insgesamt 95.000 Besucher die Hessentagsstraße mit ihren vielfältigen Ausstellungs- und Veranstaltungsprogramm. Die Bundespolizei zählte mehr als 4000 Besucher, die die Angebote des ÖPNV nutzten. Auf den Busparkplätzen parkten nur wenige Reisebusse. Das Verkehrskonzept hat sich auch gestern bewährt. Parkplatzkapazitäten standen zu jeder Zeit in ausreichender Zahl zur Verfügung. Zu nennenswerten Verzögerungen kam es nicht.

Aus polizeilicher Sicht verlief der Freitagabend sehr zufriedenstellend. Obwohl die Hessentagsstraße und die Veranstaltungsbühnen sehr gut besucht waren, kam es lediglich zu einem Körperverletzungsdelikt im Weindorf. Um 2.20 Uhr kam es nach einem verbalen Streit zum Wurf eines Weinglases, das eine 28- jährige Korbacherin am Kopf trag. Sie trug Prellungen davon. Die Glassplitter verletzten einen 32-jährigen Korbacher leicht. Der alkoholisierte Verursacher aus dem Lahn-Dill-Kreis wurde nach den ersten polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen.

Ein 52-jähriger Mann aus Gemünden kaufte am Freitagabend um 19.15 Uhr an einem Stand ein und fuhr anschließend nach Hause. Am Samstagmorgen bemerkte er dann den Verlust seines Portmonees. Ob er es verloren hat oder ob es gestohlen wurde, steht noch nicht fest. In dem Portmonee befanden sich neben Bargeld auch persönliche Papiere des Geschädigten.

Am Freitagnachmittag nahmen die Beamten der Hessentagswache einen 46-jährigen Mann aus dem Main-Kinzig-Kreis fest, der im Verdacht steht, in betrügerischer Art und Weise für einen Verein Sammlungen durchgeführt zu haben.

Eine demonstrative Aktion gegen Windkraft am späten Freitagvormittag vor der Stadthalle, verlief ohne polizeiliche Vorkommnisse.

Das Einsatzprotokoll der Rettungskräfte verzeichnet einen ruhigen Einsatztag mit insgesamt 27 Einsätzen. Zwei Besucher mussten mit dem Rettungswagen und Notarztwagen in das Korbacher Krankenhaus transportiert werden, weitere 6 Transporte führten zu einem der Unfallhilfsstellen. Alle Einsätze hatten einen chirurgischen oder Internistischen Hintergrund. Einsätze wegen übermäßigen Alkoholkonsums verzeichnet das Einsatzprotokoll erfreulicherweise nicht.

OTS: Polizei Korbach