Informationsveranstaltung für Jugendliche und junge Erwachsene im Südflügel des Kasseler Kulturbahnhofs.

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Kassel -Landkreis Kassel – Nach der Pandemie-bedingten Pause im vergangenen Jahr findet am Samstag, den 6. November wieder die Informationsveranstaltung „Freiwillig ins Ausland“ statt.

Die Veranstaltung richtet sich an Jugendliche und junge Erwachsene, die mit dem Gedanken spielen für eine bestimmte Zeit ins Ausland zu gehen, um dort ein Schuljahr zu absolvieren, ein Praktikum zu machen oder sich in sozialen Projekten zu engagieren. Ausrichter der Veranstaltung sind verschiedene Institutionen aus der Stadt und dem Landkreis Kassel, die solche Auslandsaufenthalte vermitteln, organisieren und begleiten.

Bei der Veranstaltung erhalten Interessierte persönliche Eindrücke von Jugendlichen, die selbst an solchen Auslandsaufenthalten teilgenommen haben. Darunter Berichte über ein internationales Jugendprojekt in Griechenland, vom Freiwilligendienst in einer Schule in Bolivien, vom Einsatz auf einer Biofarm in Uganda, vom Freiwilligeneinsatz in der Arbeit mit Behinderten in Peru oder vom vierwöchigem Berufspraktikum in Wien. Darüber hinaus gibt es auch Informationen über alle nötigen Schritte um den eigenen Auslandsaufenthalt zu verwirklichen. Im persönlichen Gesprächen mit den Rückkehrern sowie Fachleuten der internationalen Jugendarbeit können Teilnehmer sich Anregungen und Hilfestellungen holen, um festzustellen, welches Format zu den eigenen Wünschen am besten passt.

Um möglichste vielen interessierten Jugendlichen und deren Eltern die Möglichkeit zur Information im Rahmen der Veranstaltung bieten zu können, werden an diesem Tag zwei identische Infoblöcke angeboten. Diese starten um jeweils um 11 und um 15 Uhr und dauern jeweils 2 Stunden. Veranstaltungsort ist der Südflügel des Kulturbahnhofs in Kassel. Die Veranstaltung ist kostenfrei und eine Anmeldung ist nicht nötig. Es gilt die 3G-Regel. Besucher der Veranstaltung müssen einen Nachweis vorlegen, dass sie geimpft, genesen oder aktuell negativ getestet sind.

Weitere Informationen finden sich auf der Internetseite www.freiwilliginsausland.de, auf der sich neben Informationen zu den Institutionen und den einzelnen Programmen auch Erfahrungsberichte sowie aktuelle Ausschreibungen von Jugendprojekten und Beschreibungen von Einsatzstellen für Freiwillige finden.

***
LANDKREIS KASSEL
Pressesprecher
Harald Kühlborn
Wilhelmshöher Allee 19 – 21
34117 Kassel