LANDKREIS KASSEL – Heiße Eisen anzufassen, ohne sich zu verbrennen: Fachtag im Landkreis Kassel stärkt Tagesmütter im Umgang mit schwierigen Situationen

Hessische-Nachrichten -Kassel- Aktuell -Landkreis Kassel – „Konflikte müssen gelöst werden, damit wir auf Dauer handlungsfähig und gesund bleiben und unser beruflicher Alltag gelingen kann.“ So lautete eine der zentralen Aussagen von Referent Markus Bach beim jüngsten Fachtag für Tagesmütter im Landkreis Kassel unter dem Titel: „Sicherheit in Gesprächen – von der Konfrontation zur Kooperation“.

Der bundesweit bekannte Pädagoge und Familientherapeut war vom Fachdienst Kindertagespflege beim Landkreis Kassel eingeladen worden, um vor rund 60 Tagesmüttern über den Umgang mit stressigen Situationen in ihrem Berufsalltag zu sprechen. Dazu gehören auch schwierige Gespräche mit Eltern.

Was passiert in solchen Momenten in unserem Gehirn, wie drückt sich der Stress in unserem Körper aus und wofür ist die Angst auch gut? Diesen Fragen versuchte Bach auf den Grund zu gehen und dabei hilfreiche Tipps zu geben. Sein Motto: „Heiße Eisen anzufassen, ohne sich zu verbrennen.“ Dafür erntete er viele positive Rückmeldungen aus dem Kreis der Teilnehmerinnen und den Wunsch nach einem Vertiefungsseminar.

Wir freuen uns, dass es gelungen ist – trotz Corona – diesen Fachtag auf die Beine zu stellen, betonten anschließend die beiden Organisatorinnen Christine Lachmann und Helena Zenker vom Fachbereich Jugend. „Bei uns im Landkreis Kassel betreuen derzeit rund 130 Tagespflegepersonen über 530 Kinder unter drei Jahren“, so Lachmann, „deren Qualifikation ist uns wichtig.“ Gemeinsam mit der VHS Region Kassel stelle man daher jährlich ein Fortbildungsprogramm zusammen. „Fachtage mit hochkarätigen Experten sind dabei immer ein besonderes Highlight“, so Lachmann abschließend.

Wohnen Sie im Landkreis Kassel und interessieren sich für eine Qualifizierung zur Kindertagespflege? Helena Zenker, Tel: 0561 – 1003 1410 und Christine Lachmann, Tel: 0561 – 1003 1417 informieren Sie gerne.

Zur Person: Markus Bach ist Dipl. Pädagoge, Systemischer Familientherapeut, Lehrender für Systemische Therapie (DGSF), Systemischer Supervisor, Marte Meo lic. Supervisor (Maria Aarts, NL) und Leiter des Marte Meo Instituts.

***
LANDKREIS KASSEL
Pressesprecher
Harald Kühlborn
Wilhelmshöher Allee 19 – 21
34117 Kassel