Landkreis Marburg-Biedenkopf – Sturmtief Sabine: Viele Einsätze – bislang keine Verletzten bekannt

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - Polizei-News - Hessen -Landkreis Marburg-Biedenkopf – Bislang wurden der Polizei Marburg-Biedenkopf keine durch die Auswirkungen des Sturmtiefs „Sabine“ verletzten Menschen gemeldet.

Das Sturmtief führte allerdings seit Sonntagnachmittag (09. Februar) durch umgestürzte Bäume, verwehtes Astwerk, umgefallene Bauzäune, Plakatwände oder Mülltonnen zu Verkehrsbehinderungen und zu Sachschäden.

Über größere Sachschäden liegen derzeit keine Meldungen vor. Derzeit gibt es im Landkreis zwar keine gesperrten Straßen, jedoch müssen Autofahrer noch immer mit Hindernissen rechnen.

Die Polizei bittet die Verkehrsteilnehmer weiterhin um besondere Aufmerksamkeit und um die Beachtung von Rundfunkwarnmeldungen.

Polizeipräsidium Mittelhessen – Pressestelle Marburg-Biedenkopf