Lorsch – Zwangspause für Busfahrer: Passagiere reisen mit der Bahn weiter – 4000 Euro Sicherheitsleistung

Dein-Freund-und-Helfer-im-Einsatz-Aktuelles-von-der-Polizei-Lorsch – Einen zwischen Deutschland und Bosnien verkehrenden Reisebus stoppten Beamte der Verkehrsinspektion des Polizeipräsidiums Südhessen am Sonntag (01.07.) auf der A 67. Wie die Überprüfungen der Verkehrspolizisten anschließend ergaben, hätten die beiden Fahrer bereits seit mehreren Stunden ihre vorgeschriebene Ruhezeit einlegen müssen.

Die 21 Passagiere mussten ihre Reise daraufhin mit der Bahn forsetzen. Den Fahrern wurde von der Polizei eine Zwangspause in einem Hotel verordnet. Zur Sicherung des Strafverfahrens wurden von den Ordnungshütern 4000 Euro einbehalten.

Am Montag (02.07.) konnten die beiden Busfahrer ihre Fahrt dann ausgeschlafen fortsetzen.

OTS: Polizeipräsidium Südhessen